> > > > Test: Gigabyte GV-R797OC-3GD

Test: Gigabyte GV-R797OC-3GD

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Gigabyte GV-R797OC-3GD

gigabyte-7970oc-logoMit der Radeon HD 7970 wagte AMD (Hardwareluxx-Artikel) den ersten Schritt hin zu einer neuen GPU-Architektur und einem kleineren Fertigungsprozess. Die XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition (Hardwareluxx-Artikel) war die erste Karte mit alternativer Kühlung in unserem Testfeld. Aufgrund des enormen Overclocking-Potenzials der Radeon HD 7970 war es nur eine Frage der Zeit, bis auch der erste Hersteller eine werksseitig übertaktete Karte auf den Markt bringen wird. Mit der Gigabyte GV-R797OC-3GD erreicht nun das erste Modell unser Testlabor, das eine alternative Kühlung und gesteigerte Taktraten vereint. Was die Windforce-3X-Kühlung zu leisten im Stande ist und wie sich das Overclocking auswirkt, soll folgender Artikel beleuchten.

Gigabyte hat mit der GV-R797D5-3GD-B bereits eine Radeon HD 7970 im Programm. Diese muss allerdings noch mit dem Referenzkühler auskommen und läuft zudem auch noch mit Standard-Takt. Der Preis ist derzeit mit 520 Euro angegeben. Zur GV-R797OC-3GD ist noch kein Preis verfügbar - ebenso fehlen Angaben zum Lieferdatum.

Beginnen wollen wir wie immer mit einem Blick auf die technischen Daten:

 
Hersteller und Bezeichnung Gigabyte GV-R797OC-3GD
Straßenpreis 385 Euro
Homepage www.gigabyte.de
Technische Daten
GPU Tahiti XT
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt 1000 MHz
Speichertakt 1375 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 264 GB/Sek.
Shader-Model-Version 5.0
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 2048 (1D)
Shadertakt 1000 MHz
Texture Units 128
ROPs 32
SLI/CrossFire CrossFire

Gigabyte beschränkt sich bei der GV-R797OC-3GD auf die Übertaktung der GPU. Diese arbeitet nicht mit 925 MHz wie dies AMD vorsieht, sondern mit 1000 MHz. Den Speicher hat Gigabyte bei 1375 MHz belassen. Aufgrund der Abhängigkeiten von GPU und Speicher sehen wir hier allerdings ein Problem für die GV-R797OC-3GD. Gigabyte täte gut daran, auch dem Speicher etwas mehr Takt zu gönnen, ansonsten könnte sich eine Taktsteigerung nicht derart stark auswirken, wie sich Gigabyte dies wünscht.

Alle weiteren technischen und architektonischen bleiben zur Radeon HD 7970 in der Referenzversion identisch. Auf die Kühlung wollen wir auf den folgenden Seiten genauer eingehen.

gigabyte-7970-gpuz

Abschließend noch ein Blick auf den GPU-Z-Screenshot, der allerdings keiner weiteren Besonderheiten zutage fördert.

Nach den nüchternen technischen Daten kommen wir nun zur Karte selbst.