> > > > Kurztest: VTX3D Radeon HD 6870 X2

Kurztest: VTX3D Radeon HD 6870 X2 - Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur

In der Vergangenheit haben wir die Lautstärke bei unserem Zweitsystem nur aus der subjektiven Sicht des Redakteurs bewertet. Im Zuge der Überarbeitung unserer Testkriterien haben wir uns nun auch ein zweites Schallpegel-Messgerät angeschafft. Gemessen wird aus einer Entfernung von ca. 30 cm und mit direktem Sichtkontakt auf den Grafikkartenlüfter  - jeweils im Leerlauf und unter 3D-Last (Battlefield: Bad Company 2).

Die Power zweier Barts-XT-GPUs muss gekühlt werden. Das erledigt VTX3D mit einem mächtigen Kühlsystem. In der Praxis agiert dieses allerdings nicht wirklich leise. Mit einem Schalldruck von 44,7 dB(A) drehen die beiden 75-mm-Lüfter schon im 2D-Betrieb unnötig laut auf. Unter Last mussten wir gar 50,3 dB(A) messen.

laut-idle

laut-idle

Auch in Sachen Stromverbrauch zeigte sich unser Testsample nicht gerade von seiner besten Seite. Im normalen Windows-Betrieb waren es für das Gesamtsystem immerhin schon 114 Watt. Unter Last erhöhte sich der Wert auf stattliche 392 Watt. Nur die beiden Flaggschiffe von AMD und NVIDIA genehmigten sich noch ein bisschen mehr.

laut-idle

laut-idle

Dass VTX3D die Lüftersteuerung seiner Radeon HD 6870 X2 nicht ganz so aggressiv hätte einstellen müssen, zeigt sich bei den Temperaturen. Hier blieben die Grafikprozessoren bei im 2D-Betrieb mit jeweils 36 °C angenehm kühl, während sie sich unter Volllast auf gerade einmal 62/69 °C aufheizten. Ein bisschen Luft wäre hier noch gewesen.

laut-idle

laut-idle

In Sachen Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur-Verhalten ergeben sich kaum Unterschiede zur bereits getesteten PowerColor Radeon HD 6870 X2.