> > > > NVIDIA GeForce 7900 GTX, GT und 7600 GT im Test

NVIDIA GeForce 7900 GTX, GT und 7600 GT im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 13: Benchmarks - Quake 4

Quake 4 (ID Software)

Quake 4 ist ein reinrassiger Ego-Shooter, der mit altbekannter Action aufwartet. Die Grafik ist Dank der Doom-3-Engine um einiges attraktiver als bei dem Vorgänger Quake 3. Anders als beim Prequel setzt Quake 4 die Story von Quake 2 fort und so kämpft man nicht nur alleine, sondern man schießt sich auch mit anderen Soldaten durch die Levels; dafür stehen die bekannten Schießwaffen zur Verfügung. Eine Neuerung ist die Möglichkeit in bestimmten Levels in Fahrzeuge einzusteigen und gegen die Monster zu kämpfen.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die OpenGL-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Quake 4 - 1.280 x 1.024

Quake 4 - 1.280 x 1.024, 4x AA, 16x AF

Quake 4 - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance (Quotient aus Benchmarkwert von 1.280 x 1.024 und 1.280 x 1.024, 4xAA, 16x AF)

Quake 4 - 1.600 x 1.200

Quake 4 - 1.600 x 1.200, 4x AA, 16x AF

Quake 4 - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance (Quotient aus Benchmarkwert von 1.600 x 1.200 und 1.600 x 1.200, 4xAA, 16x AF)

Unser Kommentar:

In diesem Benchmark liegen die NVIDIA-Grafikkarten vor den Konkurrenz-Grafikkarten von ATI. Die GeForce 7900 GTX kann bis zu 15 Prozent höhere Frameraten wie eine Radeon X1900 XTX erzielen. Die GeForce 7900 GT liegt im Leistungsbereich der Radeon X1800 XT. Die GeForce 7600 GT liefert abermals ausreichend hohe Framezahlen, um das Spiel selbst bei hohen Auflösungen flüssig zu spielen.