> > > > Test: AMD Radeon HD 7970

Test: AMD Radeon HD 7970

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: PCI-Express 3.0 und DirectX 11.1

presentation-01-rs

PCI-Express 3.0

Als erster Grafikkartenhersteller bietet AMD mit den „Southern-Islands“-Karten einen Support für PCI-Express 3.0. Auf Seiten der Mainboards bzw. Chipsätze ist Intel mit seinem Z68- und X79-Chipsatz derzeit als einziger Hersteller in der Lage entsprechende Steckplätze anzubieten. PCI-Express 3.0 kann pro Lane eine Bandbreite von 1 GB/Sek. liefern. PCI-Express 2.0 kommt auf eine Bandbreite von 500 MB/Sek. pro Lane. Entsprechend äußert sich dies auch bei einem PCI-Express-x16-Steckplatz in einer Bandbreite von 16 GB/Sek. gegenüber 8 GB/Sek. Die Vorteile der höheren Bandbreite machen sich beim Einsatz einer einzelnen Karte kaum bemerkbar. Schon etwas anders sieht dies im CrossFire-Einsatz aus.

presentation-02-rspresentation-03-rs

DirectX 11.1

DirectX 11.1 wird ein Einzug mit Windows 8 halten, aber auch Windows 7 und damit entsprechende Anwendungen und Spiele sollen in den Genuss der neuen Features kommen. Weitgehende optische neue Features wird man bei DirectX 11.1 allerdings vermissen, Microsoft geht es mehr darum die Performance und Effizienz zu verbessern. Hauptaugenmerk stellt dabei die Unterstützung von Stereoscopic 3D dar. Es wird also keine herstellereigene API mehr für eine 3D-Darstellung nötig sein.