> > > > Test: Sapphire Radeon HD 6870 DiRt 3 Special Edition

Test: Sapphire Radeon HD 6870 DiRt 3 Special Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Overclocking

Auch unsere Overclocking-Tests haben wir weiter ausgebaut. Neben zahlreichen Benchmark-Diagrammen, die den Leistungszuwachs durch das Übertakten aufzeigen, messen wir nun auch, ob sich in Sachen Leistungsaufnahme und Stromverbrauch etwas getan hat. Gerade bei modernen Grafikkarten lässt sich die Betriebsspannung um einiges erhöhen, was dem Stromverbrauch keineswegs zugute kommt. 

Sapphire hat es zaghaft schon vorgemacht und im Vergleich zur Referenz zumindest schon einmal den GPU-Takt um wenige Megahertz nach oben gesetzt. 20 MHz sind aber nicht wirklich viel, weshalb wir unserem Sample in dieser Disziplin kräftig eingeheizt und es an sein Limit gebracht haben. Nach zahlreichen Bildfehlern, Abstürzen und Belastungstests konnten wir schließlich noch einiges aus Chip und Speicher herausholen. Am Ende standen 987/2266 MHz auf dem Zähler: Gehobener Durchschnitt.

Damit konnte die Leistung der Sapphire Radeon HD 6870 DiRt 3 Special Edition noch einmal kräftig verbessert werden - Lautstärke- und Temperatur-Verhalten bleiben aber noch immer auf einem angenehmen Niveau.

laut-idle

laut-idle

laut-idle

laut-idle

laut-idle

laut-idle

 

Leistungsmäßig hatte unser Overclocking wie folgt Auswirkung:

laut-idle

laut-idle

laut-idle

laut-idle

laut-idle