> > > > SLI AA vs. Super AA

SLI AA vs. Super AA

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: SLI Anti-Aliasing

Beim SLI-Anti-Aliasing handelt es sich um einen neuen, eigenständigen SLI-Rendermodus, der die Antialiasing-Performance nahezu verdoppeln kann, indem die Anti-Aliasing-Berechnungen auf zwei Grafikkarten aufgeteilt werden. Wenn das SLI Anti-Aliasing aktiviert ist, kann der Benutzer unter zwei neuen Anti-Aliasing-Optionen wählen: SLI8x und SLI16x.

Wie oben erwähnt setzten sich das SLI8x und das SLI 16x aus den bereits im Single-GPU Betrieb bekannten Modi zusammen. Dabei handelt es sich um das 4x Multisample FSAA und das 8xS FSAA, welche mit Hilfe von folgenden Schaubildern erklärt werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sind 4x Multisample FSAA und 8xS FSAA auf den einzelnen Grafikkarten berechnet und dann zu 8x SLI FSAA und 16x SLI FSAA zusammen gesetzt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Aktiviert wird das SLI-Anti-Aliasing einfach über den Forceware Treiber. Allerdings ist die entsprechende Treiberoption nicht sofort verfügbar, sondern muss erst mit Hilfe des Coolbits Registry Eintrags freigeschaltet werden. Dann kann in den Qualitätseinstellungen die "Globalen Treiber-Einstellungen" auf "Erweiterte Einstellungen" gesetzt werden. Nun muss der Multi-GPU Rendering Modus ausgewählt werden. Wählt man nun den SLI-Anti-Aliasing Modus aus, wird das Anti-Aliasing SLI8x und SLI16x freigeschaltet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende von NVIDIA erstellte Beispielbilder zeigen die Verbesserungen in der Bildqualität durch Ändern der Antialiasing-Option von der Standardeinstellung 4x AA in SLI16x AA.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Werfen wir nun einen Blick auf die ATI Super AA Mode.