> > > > NVIDIA GeForce 6800 GS

NVIDIA GeForce 6800 GS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Fazit

Die GeForce 6800 GS ist eine gelungene Mid-Range-Grafikkarte. Die Leistungswerte liegen im Schnitt knapp hinter der einer GeForce 6800 GT. Im Vergleich zu ATIs aktuellen Mittelklasse-Karten Radeon X800 GTO und Radeon X1600XT kann die GeForce 6800 GS deutlich bessere Resultate abliefern. Mit 250 Euro kostet die GeForce 6800 GS rund 20 Euro weniger als eine günstige GeForce 6800 GT und rund 50 Euro mehr als eine Radeon X1600XT. Eine Radeon X800 GTO kann man wie die X1600XT schon für rund 200 Euro kaufen. Obwohl die Radeon X1600XT genauso viel kostet wie die Radeon X800 GTO, kann erstgenannte Grafikkarte nicht überzeugen. Die gebotene Leistung ist für diesen Verkaufspreis einfach zu gering und so ist man mit einer GeForce 6800 GS oder einer Radeon X800 GTO besser ausgestattet.

Mit der GeForce 6800 GS ist es möglich alle aktuellen Spiele flüssig zu spielen, wenn auch nicht mit den höchsten Auflösungen, falls AA und AF eingeschaltet werden. Aber für solche Ansprüche sind schließlich die High-End-Modelle vorgesehen, die locker das Doppelte kosten. Aber nicht jeder benötigt die höchste Leistung, um seine Spiele zu zocken: Bei einer Auflösung von 1280x1024 lassen sich auch viele Spiele mit vollen Details und sogar mit 4x AA/16x AF spielen. Wer ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis haben möchte, kann mit der GeForce 6800 GS glücklich werden. Die Leistungswerte stimmen und auch der Preis. Lediglich der etwas zu laute Lüfter fiel negativ auf. Aber dies wird wahrscheinlich bei den Retail-Karten nicht der Fall sein, da in unserem Test die Temperaturen der Grafikkarte nicht sonderlich hoch ausfielen. Positiv finden wir den Umstand, dass diese Grafikkarte ein enormes Übertaktungspotenzial bietet, sodass dadurch in den Spielen sicherlich noch einige Frames mehr heraus zu holen sind.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wer auf der Suche nach einer guten Mittelklasse-Grafikkarte ist, kann bei der GeForce 6800 GS ohne Bedenken zuschlagen, da diese Grafikkarte eine solide Leistung abliefert und dafür auch nicht zu teuer ist. Da eine GeForce 6800 GT auch nicht sonderlich schneller läuft und mindestens 20 Euro teurer ist, lohnt sich der Kauf der GeForce 6800 GS, da der Preis der Retail-Karten wohl auch noch etwas niedriger liegen wird. Wer weniger als 250 Euro ausgeben möchte, kann sich auch eine ATI Radeon X800 GTO zulegen, die man schon für etwa 200 Euro kaufen kann und für den Preis auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Anders sieht es hingegen bei der Radeon X1600XT aus. Mit einem empfohlenen Preis von 200 Euro kostet die Grafikkarte in etwa so viel wie die X800 GTO, kann aber nicht mit der X800 GTO mithalten.

NVIDIA ist mit der GeForce 6800 GS eine gute Mid-Range-Grafikkarte gelungen, die den Mittelklasse-Karten von ATI einige Probleme bereiten wird. Wenn NVIDIA bald Mid-Range-Karten der GeForce-7xxx-Reihe veröffentlicht, wird die Leistung sicherlich noch höher sein.

Positive Punkte der NVIDIA GeForce 6800 GS:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negative Punkte der NVIDIA GeForce 6800 GS:

  • lauter Lüfter

Weitere Links:

Weitere Grafikkarten-Reviews finden Sie in unserer Testdatenbank unter Grafikkarten (aktuell über 1300 Grafikkartentests vorhanden).

Noch Fragen zum Review? Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum!