> > > > Sapphire Radeon X800 GTO Ultimate Silent Series

Sapphire Radeon X800 GTO Ultimate Silent Series

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Sapphire Radeon X800 GTO Ultimate Silent Series - Layout und Besonderheiten

Sapphire bietet drei verschiedene Radeon-X800-GTO-Modelle mit 256 MB Grafikspeicher an. Es gibt die normale X800 GTO, die über einen gewöhnlichen Kühlkörper mit integriertem Lüfter verfügt. Dann gibt es noch die FireBlade Special Edition, welche mit schnellerem GDDR-III-Speicher ausgestattet ist. Bei diesem Modell läuft der Speicher mit 560 MHz, eine gewöhnliche X800 GTO hat 490 MHz schnellen Grafikspeicher. Der Dritte im Bunde stammt aus der Ultimate Silent Series, der eine passive Kühlung hat. Die Taktraten entsprechen denen einer normalen X800 GTO.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An Anschlussmöglichkeiten bietet die Grafikkarte einen DVI-Ausgang, eine VGA-Anschluss und einen TV-Out.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Radeon X800 GTO ist mit insgesamt 256 MB GDDR-III ausgestattet. Dabei befinden sich acht jeweils 32 MB große auf der Platine, vier auf der Vorder- und weitere vier auf der Rückseite. Der Speicher stammt wie so oft von Samsung und hat eine Latenzzeit von 2,0 ns, sodass der Speicher für 500 MHz spezifiziert ist. Da der Grafikspeicher standardmäßig mit 490 MHz läuft, können wir erwarten, dass noch ein paar MHz herauszuholen sind.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sapphire stattet die Grafikkarte mit einem Passiv-Kühlkörper aus, so dass die Karte völlig lautlos arbeitet. Da eine moderne Grafikkarte aber einiges an Abwärme erzeugt, muss der Aluminium-Kühlkörper dementsprechend massiver ausfallen. So ist es keine große Überraschung, dass die Grafikkarte rund 530 Gramm auf die Waage bringt. Direkt auf dem Grafikkern ist eine Aluminiumplatte montiert. In die Einbuchtungen werden die drei Heatpipes hineingelegt. Darauf kommt dann der elipsenförmige Kühlkörper. Die Heatpipes leiten die Abwärme auf die Rückseite zu dem großen Kühlkörper. Hat man über Grafikkarte keinen Platz, z.B. durch einen CPU-Cooler, wird es sehr schwer, diese Grafikkarte einzubauen, da der Aluminium-Kühlkörper in etwa einen Slotplatz einnimmt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sapphire legt folgendes Zubehör bei:

Software:

  • Treiber-CD
  • CyberLink PowerDVD 6 (2 Channel)
  • Sapphire Select (Tony Hawk's Underground 2, Richard Burns Rally, Prince of Persia - Warrior Within, Brothers in Arms - Road to Hill 30)

Hardware:

  • DVI-to-VGA-Adapter
  • Video-Out-Kabel
  • S-Video-Kabel
  • Handbuch (mehrsprachig)

Die Ausstattung ist als standardmäßig zu betrachten. Erwähnenswert ist dabei Sapphire Select. Dabei handelt es sich um eine DVD mit verschiedenen Spielen. Der DVD liegt ein Code bei, so dass man eins der insgesamt vier Spiele kostenlos freischalten kann. Die restlichen Spiele können vergünstig erworben werden. Da die zur Auswahl stehenden Spiele recht aktuell sind und der Kunde nach seinem Geschmack entscheiden kann, finden wir diese Idee sehr gut, da man schon oft erlebt hat, dass die Grafikkarten-Hersteller irgendwelche Spiele beilegt, die kaum jemand spielen möchte.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf unserem Testexemplar befand sich ein R480-Kern.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht