> > > > Test: ASUS Radeon HD 6770 DirectCU Silent

Test: ASUS Radeon HD 6770 DirectCU Silent - Impressionen II

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Impressionen II


platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Slotblende stehen nahezu alle aktuellen und gängigen Ausgänge zur Verfügung. Neben einem älteren VGA-Anschluss, welchen wohl kaum noch jemand verwenden dürfte, bietet die ASUS Radeon HD 6770 DirectCU Silent auch einen DVI-Ausgang und einen HDMI-Port.

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Lieferumfang beschränkt sich ASUS gewohnt auf das Wesentliche und liefert neben der Grafikkarte selbst nur noch ein Quick-Start-Guide samt Treiber-CD und die nötigen Adapter mit. Ein Verlängerungskabel für die Stromversorgung der Grafikkarte ist ebenfalls mit enthalten.

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit ihrer grauen, schwarzen und roten Farbgebung macht die ASUS Radeon HD 6770 DirectCU Silent einiges her, erfordert aber auch deutlich mehr Platz als eine gewöhnliche Radeon HD 6770. Schauen wir nun, wie sich die geringeren Taktraten auf die Leistung der Grafikkarte auswirken. Zunächst aber werfen wir noch einen Blick auf unser Testsystem und prüfen die Temperatur-Werte sowie die Leistungsaufnahme.