> > > > Sapphire Hybrid Radeon X700 Pro

Sapphire Hybrid Radeon X700 Pro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Das Testsystem

Um möglichst vergleichbare Werte liefern zu können, benötigen wir natürlich auch eine immer gleich bleibende Plattform. In der unteren Auflistung sieht man die benutzte Hardware und Software. Wir haben unser Windows XP auf Service Pack 2 aktualisiert und benutzen auch neue Treiber sowie DirectX 9.0c. Mit dieser Konfiguration werden wir versuchen, möglichst lange unsere Tests durchführen zu können. Wenn natürlich gravierende neue Entwicklung entstehen, werden wir uns gegebenfalls darauf umstellen.

Wir benutzen nun auch aktualisierte Treiber, die die neuesten Grafikkarten unterstützen. Für die zukünftigen Tests werden wir auch diese Versionen verwenden, damit eine möglichst objektive Vergleichbarkeit vorhanden ist. Wir haben in den Treiberoptionen versucht, alle verzerrenden Optimierungen auszustellen. Da es sich bei der Sapphire Hybrid Radeon X700 Pro um eine neuere Grafikkarte handelt, die vom ATI Catalyst 4.10 nicht unterstützt wird, müssen wir auch einen aktuellen Grafikkarten-Treiber verwenden, wir benutzen dafür die Version 5.3 des ATI Catalyst. FSAA und AF werden jeweils hinzugeschaltet. In den Benchmarks werden die jeweiligen Einstellungen angegeben.

Hardware:

  • Intel Pentium 4 3,06 GHz, 800 MHz FSB
  • Abit IC7 I875P Bios 26
  • 2 x 256 MB TwinMos PC3200 CL2,5
  • Western Digital WD800JB
  • LiteOn DVD-Rom LTD163

Software:

  • Windows XP Pro, Service Pack 2
  • DirectX 9.0c
  • für NVIDIA-Grafikkarten: ForceWare 66.93
  • für ATI-Grafikkarten: ATI Catalyst 4.10
  • für ATI Radeon X800 und X850-Serie: ATI Catalyst 5.3

Benchmarks:

  • 3DMark 2003 v 3.4.0
  • 3DMark 2005 v 1.1.0
  • Aquamark 3
  • Call of Duty v 1.4
  • Codecreatures Benchmark v 1.0.0
  • Doom 3 v 1.1
  • FarCry v 1.1
  • Quake 3 Arena v 1.3.2
  • Return to Castle Wolfenstein v 1.41
  • SplinterCell v 1.2b
  • Unreal Tournament 2003 Demo
  • Unreal Tournament 2004 v 3323
  • X2-Demo

Kommen wir nun zu den Benchmarks.