> > > > Low-End-Grafikkarten im Test

Low-End-Grafikkarten im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 12: Benchmarks - 3DMark 2003 und 2005, Aquamark 3

Bei 3DMark 2003 liegt die X300 von Powercolor vorne - 3DMark honoriert hier das 128bit-Interface, welches die Karte in unserem Vergleich als einzige besitzt. Direkt im Anschluß findet man allerdings schon die beiden NVIDIA-Karten in sehr geringem Abstand. Es besteht nur ein geringer Unterschied zwischen der GeForce 6200 und der GeForce 6200 Turbo-Cache. Die HyperMemory-Karte liegt deutlich vor der Powercolor X300SE, hier kommt der schnellere Speicher der HyperMemory-Karte zum Tragen. Die Intel-Grafik ist etwas abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei 3DMark 2005 sind die "richtigen" X300-Karten besser unterwegs, die HyperMemory-Karte fällt hingegen zurück. Sehr gut kommen auch die GeForce 6200-Karten ins Ziel, wobei die GeForce 6200 TurboCache hier sogar vor der XFX-Karte liegt. Hier scheint also der 50 Mhz schnellere GPU-Takt einen Vorteil zu bringen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei Aquamark sehen wir zunächst, dass die GeForce 6200-Karten hier vorne liegen, wieder hat die TurboCache-Karte aufgrund des höheren GPU-Taktes die Nase vorne. Die HyperMemory-Karte kann hier wieder vor der Powercolor X300SE liegen, da sie einen schnelleren Speichertakt besitzt. Die Intel-Grafik ist auch hier etwas abgeschlagen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei dem Aquamark CPU-Test sollte man meinen, dass die Karten, die den Arbeitsspeicher mit nutzen, etwas abgeschlagen sind - doch dies ist eher nicht der Fall. Bestes Beispiel: Die Intel-Grafik, die hier merkwürdigerweise vorne liegt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Gesamtergebnis führt dann wieder die TurboCache-Karte:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite werfen wir einen Blick auf UT2003, UT2004, FarCry und Doom 3.