> > > > Test: XFX Radeon HD 6950 XXX Edition Dual Fan

Test: XFX Radeon HD 6950 XXX Edition Dual Fan

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: Fazit

Weg vom langweiligen Einheitsbrei. Das dachte sich auch AMD-Boardpartner XFX und schickte bereits zu Beginn des Jahres seine ersten Modelle der Radeon-HD-6000-Familie ins Rennen, die sich nicht mit dem standardmäßigen Referenzkühler oder den altbekannten Taktraten begnügen mussten. In unseren Testhallen konnten wir im Februar einen ersten Ableger, die XFX Radeon HD 6870 Black Edition, begrüßen. Sie überzeugte mit leicht höheren Taktraten, einem gewaltigen Overclocking-Potential und nicht zuletzt mit einem sehr leisen Kühlsystem. Mit der XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition wollte man nun mit einer deutlich potenteren Grafikkarte an den bisherigen Erfolgen anschließen. 

Im Großen und Ganzen ist XFX auch mit seiner Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition kein schlechter Wurf gelungen. Zwar fällt die Leistungsaufnahme aufgrund der werksseitigen Übertaktung etwas höher aus, als bei der Referenz, doch bleibt die Grafikkarte selbst unter Volllast noch angenehm laufruhig. Die beiden 80-mm-Axiallüfter waren im 2D-Betrieb nicht aus dem geschlossenen Testsystem herauszuhören, während sie sich mit 42,0 dB(A) auch im 3D-Betrieb als angenehm leise erwiesen. Nicht ganz so gut sind dafür die Temperatur-Werte ausgefallen. Hier lag die Chiptemperatur unseres Testmusters geringfügig über der des Pressesamples direkt von AMD. Trotzdem sind die 73 °C kein Beinbruch.

Leistungsmäßig liegt die XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition nur geringfügig über der Referenz, was der werksseitigen Übertaktung zuzuschreiben ist. Arbeitet eine gewöhnliche AMD Radeon HD 6950 mit 800/1250 MHz, bringt es die XXX-Edition des Herstellers auf 830/1300 MHz - eine eher maue Taktsteigerung, die wir auch während unserer Overclocking-Tests nicht sonderlich verbessern konnten. Mit maximal 938/1365 MHz war unserer Testmuster leider nur Durchschnitt, wenngleich sich die Performance ein ganzes Stückchen verbessern konnte und wir nicht zusätzlich an den Spanungsreglern herumspielten.

Unterm Strich darf sich aber die XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition zu den leisesten Cayman-Ablegern zählen, die wir bislang in unserer Redaktion testen konnten. Weniger gefallen hat uns der Lieferumfang. Hier lagen unserem Sample gerade einmal ein QuickStart-Guide samt Treiber-CD und eine CrossFire-Brücke sowie eine Werbebroschüre für die hauseigenen Netzteile bei. Die sonst üblichen Kabel und Adapter haben wir schon vermisst.

 

Alle Daten nochmal im Überblick:

Hersteller und Bezeichnung XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition
traßenpreis ca. 205 Euro
Homepage http://www.xfxforce.com/
Technische Daten
GPU
Caymant Pro
Fertigung 40 nm
Transistoren
2,6 Milliarden
GPU-Takt
830 MHz
Speichertakt
1300 MHz
Speichertyp
GDDR5
Speichergröße
1024 MB
Speicherinterface
256 Bit
Speicherbandbreite
166,4 GB/Sek.
Shader Model Version
5.0
Shadereinheiten
352 (4D)
Shadertakt
830 MHz
Texture Units
88
ROPs
32
Pixelfüllrate
26,5 Gigapixel
SLI/CrossFire
CrossFire
Overclocking
GPU 938 MHz
Speicher 1365 MHz
3DMark (Herstellertakt) 1596 Punkte
3DMark (Übertaktett) 1779 Punkte
Lautstärke (gesamt)
Idle-Modus 38,4 dB(A)
Last-Modus 42,0 dB(A)
Stromverbrauch (gesamt)
Idle-Modus 91 Watt
Last-Modus
282 Watt
Temperatur
Idle-Modus 38 °C
Last-Modus
73 °C

Insgesamt eine sehr schnelle und vor allem leise Grafikkarte mit sehr mauem Zubehör und nur durchschnittlichem Overclocking-Potential. Für einen Award fehlte uns schlichtweg der nötige Kick.

Positive Aspekte der XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Edition:

  • Angenehm leises Betriebsgeräusch

Negative Aspekte der XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Edition :

  • Kaum Zubehör im Lieferumfang enthalten
Weiterführende Links: