> > > > Test: XFX Radeon HD 6950 XXX Edition Dual Fan

Test: XFX Radeon HD 6950 XXX Edition Dual Fan

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Impressionen I

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Viele Hersteller versprechen sich durch das Aufschnallen eigener Kühlkonstruktionen eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Referenzlayout. Oft gelingt dieses Unterfangen, häufig geht es aber auch in die Hose. Wie es bei der XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition aussieht und was der leicht beschleunigte Cayman-Pro-Chip in der Lage ist zu leisten, das liest man nachdem wir die Grafikkarte kurz vorgestellt haben.

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite der XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Edition erinnert mit ihren 24 cm und der schwarzen PCB-Farbe stark an unser Pressesample direkt von AMD. Große Auffälligkeiten sind hier nicht zu verzeichnen.

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Kühlsystem geht man jedoch andere Wege und vertraut nicht mehr auf nur noch einen einzigen Radiallüfter. Zum Einsatz kommen hier gleich zwei Axiallüfter mit einem Durchmesser von 80 mm. Perfektioniert wird der Dual-Slot-Kühler von zahlreichen Aluminiumfinnen und insgesamt drei, bis zu 6 mm dicke Kupfer-Heatpipes.

platzhalter

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Da sich die schnelle Cayman-GPU nicht ganz mit 200 Watt zufrieden gibt, reicht die Stromversorgung über das PCI-Express-Interface nicht mehr aus. Hier werden zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker fällig, womit die Grafikkarte theoretisch bis zu 225 Watt aus dem Netzteil saugen könnte. In der Praxis fällt der Stromverbrauch aber nicht ganz so hoch aus.