> > > > Exklusiv im Test: PowerColor Radeon HD 6870X2

Exklusiv im Test: PowerColor Radeon HD 6870X2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

strom1

Zwei GPUs auf einem PCB - das sorgt trotz Energiesparmechanismen für einen höheren Idle-Verbrauch. Das machen alle Dual-GPU-Karten deutlich. Am sparsamsten ist dabei noch die PowerColor Radeon HD 6870X2.

strom1

Auch unter Last machen sich zwei GPUs natürlich bemerkbar. Auch wenn nicht ganz die enormen Werte der Radeon HD 6990 oder GeForce GTX 590 erreicht werden, so muss man sich dennoch über den hohen Verbrauch zweier Radeon HD 6870 im Klaren sein. Ob dieser Verbrauch sich auch in einer entsprechenden Performance niederschlägt, klären wir in den folgenden Benchmarks.

strom1

Der von PowerColor verwendete Kühler hat mit den beiden GPUs und dem Speicher keinerlei größere Probleme. 45 °C liegen im guten Mittelfeld.

strom1

Positiv überrascht sind wird von den Last-Temperaturen. Hier hatten wir deutlich höhere Werte erwartet - vor allem im Vergleich zu den Dual-GPU-Karten von AMD und NVIDIA. Mit den gemessenen 85,5 °C aber können wir sehr gut leben und sehen auch keinerlei Schwierigkeiten auf den Nutzer bedingt durch zu hohe Temperaturen zukommen.

strom1

Die Lautstärke ist neben dem Stromverbrauch sicher einer der wichtigsten Punkte in diesem Bereich. Die beiden GPUs erzeugen eine gewissen Abwärme, die sich nicht einfach in Luft auflöst - auch wenn das rein technische betrachtet sicher nicht falsch ist. Die beiden großen Lüfter drehen in unseren Augen etwas zu schnell. Die Idle-Temperatur hätte PowerColor hier etwas Luft gegeben sie langsamer arbeiten zu lassen.

strom1

Diese Vorgabe scheint man im Last-Betrieb beachtet zu haben und kann mit sehr guten Werten glänzen. Für eine Dual-GPU-Karte messen wir eine erstaunlich geringe Lautstärke.