> > > > MSI GeForce NX6800LE

MSI GeForce NX6800LE

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Benchmarks - 3DMark 2003

3DMark 2003 - 1024x768 4xAA 16xAF (Futuremark)

3DMark 2003 kennt auch jeder - nur ist das Programm leicht in den Verruf gekommen, weil die Grafikkartenhersteller hier gerne etwas optimiert haben. Für unsere CPU- und Mainboard-Tests ist das allerdings nicht erheblich, da wir immer bei demselben Treiber und derselben Grafikkarte bleiben. Bei den Grafikkartentest kann es jedoch schon zu Abweichungen kommen - aber für einen groben Vergleich kann man den 3DMark 2003 schon verwenden. Die Standard-Auflösung fahren wir jedoch nicht.

3DMark 2003 - 1280x1024 2xAA 16xAF

3DMark 2003 - 1600x1200

3DMark 2003 - 1280x1024 4xAA 16xAF

3DMark 2003 - 1600x1200 4xAA 16xAF

Unser Kommentar:

Auch in diesem Benchmark sind die Verhältnisse zwischen der GeForce 6800LE und der GeForce 6600 GT identisch. Die GeForce 6600 GT kann sich bei den niedrigeren Auflösungen und bei deaktiviertem AA und AF vor der MSI-Grafikkarte einfinden. Erst bei den hohen Auflösungen mit aktviertem AA und AF kann sich die GeForce 6800LE vor der GeForce 6600 GT positionieren. Hier scheinen dann die 256 Bit der Speicheranbindung von Vorteil zu sein.