> > > > Test: ASUS ROG MATRIX GTX 580 Platinum

Test: ASUS ROG MATRIX GTX 580 Platinum - Overclocking

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Overclocking

Bei einer Karte wie der ASUS ROG MATRIX GTX 580 Platinum ist vor allem eines entscheidend - das Overclocking. Die zahlreichen Modifikationen der Karte spielen erst hier eine wichtige Rolle. Wir versuchten uns also am Overclocking mittels der verbauten Luftkühlung. So richtig ihr Potenzial ausschöpfen kann die Karte aber wohl erst mit einer Wasser- oder gar LN2-Kühlung. Dennoch versuchten wir mit den gebotenen Features alles aus der Karte herauszuholen.

Erreicht haben wir letztendlich einen GPU-Takt von 895 MHz. Dazu mussten wir die Core-Spannung allerdings schon auf 1,275 Volt anheben. Den Speicher brachten wir auf 1150 MHz. Letztendlich wirkte sich dies in den Benchmarks wie folgt aus:

oc1

oc1

oc1

oc1

oc1

Natürlich hat das Overclocking auch Auswirkungen auf den Stromverbrauch, die Temperatur und die Lautstärke. Diese sind nachfolgend im Diagramm dargestellt:

oc6

oc1

oc1