> > > > AGP-Grafikkarten-Roundup

AGP-Grafikkarten-Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: ASUS V9999GT/TD (3)

Auf der Rückseite der Grafikkarte befinden sich keine erwähnenswerten Komponenten. In der Mitte sehen wir die Halterung des Kühlkörpers.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der ASUS V9999GT/TD befinden sich insgesamt 128 MB GDDR von Hynix. Wie bei Nvidia üblich befinden sich die BGA-Module auf der Vorderseite der Grafikkarte. Diese sind vier Gruppen mit jeweils zwei BGA-Modulen auf der Platine positioniert. Jedes BGA-Modul ist 16 MB groß. Auf dem Foto sehen wir, dass der Speicher die Bezeichnung HY5DU283222A trägt. Der Speicher wird mit 350 MHz betrieben. Mit den 2,8 ns Zugriffszeit ist er auch für diese Taktfrequenz zugelassen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hier sehen wir, warum die Grafikkarte einen transparent-blauen Lüfter hat. Dieser leuchtet nämlich im Betrieb - das sieht schick aus, hat allerdings nur einen Wert, wenn man sein Innenleben darstellen will. Eventuell hätte man somit eher einen leiseren Lüfter wählen sollen, anstatt hier auf Optik zu setzen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Diesen Effekt sieht man natürlich im Dunklen besser. Da auch die Kühlkörperabdeckung aus transparent-blauem Kunststoff besteht, wird das blaue Licht weitergeleitet. Dieser optische Effekt dürfte insbesondere für Modder interessant sein, die ein Gehäuse mit Seitenfenster besitzen und ihr Gehäuse beleuchten möchten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Lieferumfang ist zwar nicht überwältigend, aber dennoch befindet sich alles Wichtige im Paket. Neben einem Faltblatt mit einer Kurzanleitung für den Einbau der Grafikkarte liegen der Grafikkarte noch ein Video-Kabel und ein DVI/VGA-Adapter bei. Softwaremäßig liegen Deus Ex: Invisible War, Battle Engine Aquila, Gun Metal, 6 in 1 Game Pack, ASUS DVD XP, Media Show und ASUS Utilities & Driver bei. Diese werden in einer hübschen orangen CD-Box geliefert. Mit den beiliegenden Spielen kann man schon die Grafikkarte austesten, auch wenn diese nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit liegen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Und schließlich noch ein Foto von der Verpackung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Kommen wir im Folgenden zu einer echten Geforce 6800 GT, nämlich der PNY Verto Geforce 6800 GT.