> > > > AGP-Grafikkarten-Roundup

AGP-Grafikkarten-Roundup

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: ASUS V9999GT/TD (2)

Wie bei Nvidia fast typisch ist die ASUS V9999GT/TD relativ lang. Zunächst fallt auf, dass der Kühler nicht dem Referenzdesign von Nvidia entspricht und eine Eigenentwicklung von ASUS darstellt. Zwar ist das Design für den Referenzkühler auch auf ein Ein-Slot-Modell ausgelegt, aber ASUS verwendet ein anderes Material, eine andere Abdeckung und beleuchtet unter anderem auch den Lüfter.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Gut zu sehen sind die Spannungswandler der Grafikkarte. Diese werden nicht passiv gekühlt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hier sehen wir den Lüfter der Grafikkarte. Dieser ist durchsichtig-blau, was wir später auch noch sehen werden. Darunter befindet sich der Lüfteranschluss, der wie bei Grafikkarten üblich in Mini-Bauform gefertigt ist. Im Vergleich zu den ATI-Karten ist der Lüfter schon im 2D-Modus vernehmbar. Bei 3D-Anwendungen dreht der Lüfter auf und ist dann auch deutlich zu hören. Es ist aber immer noch leiser als bei den berüchtigten Nvidia Geforce FX 5800-Karten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Diese Ansicht zeigt uns die Ausgänge für DVI-, VGA- und Video-Out. Die Grafikkarte verfügt über keine Video-In-Funktionen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Vorne sehen wir den Stromanschluss, in die eine Molex-Stecker hineingesteckt werden muss. Rechts davon liegt der Grafikkarten-Speaker, der bei Fehlern anfängt zu piepen. Im Hintergrund sehen wir den Kühlkörper aus Kupfer. Dieser wird abgedeckt von einem durchsichtig-blauen Plastikkanal, der den Luftstrom durch die Lamellen des Kühlkörpers führt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite präsentieren wir weitere Details zur Karte.