> > > > Test: PowerColor LCS HD 6970

Test: PowerColor LCS HD 6970

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 17: Fazit

Bereits die vormontierte Wasserkühlung macht deutlich für welchen Zweck PowerColor die LCS HD 6970 ausgelegt hat. Sie bietet sich vor allem für denjenigen an, der bereits im Besitz einer Wasserkühlung ist, ansonsten müssen deutliche Mehrkosten einkalkuliert werden. Wer allerdings vor der eigenständigen Montage der Kühlung nicht zurückschreckt, der sollte dies auch tun und spart dabei bares Geld. Eine AMD Radeon HD 6970 im Referenzlayout, wie PowerColor sie verwendet und einfach den Kühler tauscht, kostet 260 Euro. Die 80 Euro für den Kühler dazugerechnet kommt man auf 340 Euro. PowerColor verlangt 400 Euro, legt dafür aber eine Garantie für die korrekte Montage und die intakte Hardware bei 925 MHz GPU-Takt und 1425 MHz für den Speicher obendrauf. Ob dies die 60 Euro Aufpreis rechtfertigt wollen wir nicht entscheiden, das müssen die Käufer tun.

Bei der Performance ab Werk reiht sich die PowerColor LCS HD 6970 zwischen das Referenzmodell und die zweite übertaktete Karte, die MSI R6970 Lightning. Sie kann allerdings mit einem etwas höheren GPU-Takt aufwarten und setzt sich daher vor die Karte von PowerColor.

Herausragendes Merkmal der PowerColor LCS HD 6970 ist allerdings die Wasserkühlung und diese kann in gleich drei Bereichen ihre Stärke ausspielen. Zum einen sind hier die Temperaturen zu nennen, die im Idle-Betrieb, je nach Wassertemperatur und Effektivität des Radiators, bei gerade einmal 25 °C liegt. Unter Last wird die GPU nicht wärmer als 42,5 °C und dies zeigt uns auch gleich, wohin die Reise geht - hin zum Overclocking. Doch bevor wir uns diesem Themengebiet im Fazit widmen noch ein Satz zu der Lautstärke, die in den Benchmarks mit "0 dB" angegeben ist. Dies trifft natürlich für die Karte isoliert betrachtet zu. Natürlich aber muss man auch die Pumpe der Wasserkühlung im Hinterkopf behalten. Die sonstigen Nebengeräusche des Testsystems lassen wir aber einfach einmal außen vor.

Wie versprochen, nun die Bewertung des Overclockings: Hier macht die PowerColor LCS HD 6970 uns so richtig Spaß. Einen vierstelligen GPU-Takt haben wir mit noch keiner AMD Radeon HD 6970 geschafft. Dass es gleich 1025 MHz wurden überraschte uns dann schon etwas. Auch beim Speicher war noch ein Plus von 100 MHz drin und wir landeten bei 1525 MHz. Möglich wurde dies allerdings nur durch das Anheben der Spannung auf 1,27 Volt, was wiederum nur möglich war, da die Wasserkühlung die Karte auf niedrigen Temperaturen halten konnte.

Eine generelle Empfehlung für die Karte auszusprechen fällt uns schwer. 400 Euro sind auf den ersten Blick ein hoher Preis für eine AMD Radeon HD 6970. Selbst wenn man den Wasserkühler mit in Betracht zieht, ist der Aufpreis einfach zu groß. Darüber kann auch das sehr gute Overclocking-Ergebnis nicht hinwegtäuschen.

Positive Aspekte der PowerColor LCS HD6970:

  • gute Temperaturen dank Wasserkühlung
  • gute Lautstärke dank Wasserkühlung
  • sehr gutes Overclocking-Ergebnis

Negative Aspekte der PowerColor LCS HD6970:

  • hoher Preis
  • recht niedrige Werks-Übertaktung

Weiterführende Links: