> > > > Test: MSI N580GTX Twin Frozr II OC

Test: MSI N580GTX Twin Frozr II OC - MSI N580GTX Twin Frozr II OC - Impressionen (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: MSI N580GTX Twin Frozr II OC - Impressionen (2)

MSI-GTX580-1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Vom MSI-Schriftzug in der Slotblende einmal abgesehen, präsentiert sich diese im Referenzlayout. Dies bedeutet zweimal Dual-Link-DVI und einmal Mini-HDMI als Ausgabemöglichkeit.

MSI-GTX580-1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Gleich fünf Heatpipes führen aus der direkt auf der GPU sitzenden Bodenplatte heraus. Allesamt sind sie, wie auch der komplett Kühler, vernickelt. Gleichmäßig wird die Abwärme so in den großflächigen Kühlkörper verteilt und kann durch die beiden Lüfter an die Umgebung abgegeben werden.

MSI-GTX580-1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wird der Kühler entfernt, sollte der Blick auf das PCB frei werden. Das ist bei der MSI N580GTX Twin Frozr II OC allerdings nur teilweise der Fall, da ein paar Komponenten und auch die Speicherchips mit einem Metallrahmen abgedeckt werden. Dies sorgt für mehr Stabilität im PCB selbst und erleichtert natürlich auch die Kühlung dieser Bauteile. Die beiden Lüfter des Kühler blasen durch den eigentlichen Kühlkörper auch auf den Metallrahmen und kühlen diesen so.

MSI-GTX580-1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim komplett vernickelten Kühlkörper und auch der massiven Basisplatte verzichtet MSI darauf die Heatpipes direkt auf der GPU aufzulegen, wie dies beispielsweise ASUS bei der DirectCu-Kühlung tut.