> > > > Test: Sapphire Radeon HD 5850 und Radeon HD 5830 Xtreme

Test: Sapphire Radeon HD 5850 und Radeon HD 5830 Xtreme - Overclocking

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: Overclocking

Auch unsere Overclocking-Tests haben wir weiter ausgebaut. Neben zahlreichen Benchmark-Diagrammen, die den Leistungszuwachs durch das Übertakten aufzeigen, messen wir nun auch, ob sich in Sachen Leistungsaufnahme und Stromverbrauch etwas getan hat. Gerade bei modernen Grafikkarten lässt sich die Betriebsspannung um einiges erhöhen, was dem Stromverbrauch keineswegs zugutekommt. 

Da sich die beiden Sappphire-Neuauflagen der ATI Radeon HD 5850 und Radeon HD 5830 nicht von den AMD-Vorgaben absetzen konnten, ließen wir es uns nicht nehmen, an den Taktreglern zu drehen. Große Verbesserungen konnten wir allerdings nicht erzielen. Arbeitete die Sapphire Radon HD 5850 Xtreme noch mit Taktraten von 725/2000 MHz, konnten wir am Ende unserer Overclockong-Tests stabile 880/2358 MHz erreichen. Bei der Sapphire Radeon HD 5830 Xtreme waren hingegen 940 respektive 2308 MHz zu holen. Standardmäßig begnügt sich dieses Modell mit 800/2000 MHz. 

oc6

oc6

oc6

oc6

oc6

oc6

Höhere Taktraten zollen ihren Tribut. Da wir allerdings nicht an der Spannung drehen konnten, fallen die Unterschiede nicht ganz so ins Gewicht. So erhöhten sich die Werte auf maximal 70 °C, 266 Watt und 45,2 dB(A).

 

Leistungsmäßig hatte unser Overclocking wie folgt Auswirkung:

oc1

oc1

oc1

oc1

oc1