> > > > Exklusiv im Test: Zotac GeForce GTX 580 AMP²! Edition

Exklusiv im Test: Zotac GeForce GTX 580 AMP²! Edition - Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

strom1

Pro Gigabyte an GDDR5-Speicher gehen die Hersteller von einem Mehrverbrauch von rund 10 Watt aus. Idle- und Last-Zustand unterscheiden sich leicht, aber nicht immer unbedingt maßgeblich. Für die Zotac GeForce GTX 580 AMP²! Edition bedeutet dies einen Mehrverbrauch gegenüber der Konkurrenz, der durchaus messbar ist, sich auf der Stromrechnung allerdings nicht auswirken sollte.

strom1

Ähnliches Bild auch unter Last. Der größere Speicherausbau und die Übertaktung machen sich gerade zum Referenzmodell mit halber Speicherkapazität bemerkbar.

strom1

Bei den Idle-Temperaturen liegen alle GeForce-GTX-580-Modell mit alternativen Kühlung sehr dicht beisammen. Im Idle-Betrieb ist also kaum noch etwas zu verbessern. Eine Ausnahme ist an dieser Stelle die MSI N580GTX HydroGen mit Wasserkühlung.

strom1

Auch unter Last präsentiert sich der Kühler auf der Zotac GeForce GTX 580 AMP²! Edition in guter Form. Die Temperaturen liegen weit unterhalb des problematischen Bereichs.

strom1

Interessanter als Verbrauch und Temperaturen dürfte für viele die Lautstärke des Kühlers sein. Im Idle-Betrieb liegt die Zotac GeForce GTX 580 AMP²! Edition mit an der Spitze. Hörbar sind die gemessenen Unterschiede in diesem Bereich nicht mehr.

strom1

Unter Last dreht der Lüfter dann auf - wird sogar lauter als der Referenzkühler. Zum einen muss die Karte mit einer Übertaktung umgehen, zum anderen aber auch mit einer höheren Abwärme durch den verdoppelten Speicher. Die Hersteller gehen in unseren Augen dennoch meist zu vorsichtig mit der Lüfterdrehzahl um und lassen diesen zu schnell laufen. Wie bei den Temperaturen zu sehen ist, hätte man etwas Spielraum, um ein paar Grad Celsius mehr zu erlauben, dafür aber leiser zu arbeiten.