> > > > Test: AMD Radeon HD 6990

Test: AMD Radeon HD 6990 - Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

strom1

Gerade die Karten der Radeon-HD-6900-Serie haben gezeigt, wie sparsam auch High-End-Karten sein können. Selbst die GeForce GTX 580 liegt für NVIDIA-Verhältnisse noch recht günstig. Den alten Negativrekord der Radeon HD 5970 kann die Radeon HD 6990 im Idle-Betrieb Gott sei Dank nicht brechen. In den beiden BIOS-Einstellungen liegt sie leicht hinter dem Vorgänger. Mit 180 Watt wird die Radeon HD 6990 aber niemals zum Sparwunder ernannt werden.

strom1

Bereits die theoretischen Werte für den maximalen und typischen Verbrauch ließen böses vermuten. Unsere Messungen bestätigen diese Einschätzung sehr deutlich. Keine Grafikkarte hat im Zusammenspiel mit dem restlichen System bisher einen derart hohen Verbrauch aufweisen müssen. Jetzt könnten wir den Spruch "wer sich einen Porsche in die Garage stellt, erwartet auch nicht diesen mit 3 Litern auf 100 km zu fahren" anbringen, aber mit diesen Werten sprengt AMD allerdings alles bisher da gewesene.

strom1

Natürlich hat AMD alles versucht um den Stromverbrauch und somit auch die Temperaturen und die Lautstärke der Radeon HD 6990 im Idle-Betrieb so niedrig wie möglich zu halten. Klar ist allerdings auch, dass zwei GPUs und der dazugehörige Speicher sowie die weiteren Komponenten auch ohne Rechenlast versorgt werden müssen und sich somit aufwärmen. Mit 45,5 °C liegen wir aber noch immer auf unbedenklichem Niveau - der Spielraum für den Last-Betrieb wird allerdings auch nicht gerade größer.

strom1

Eigentlich nicht anders erwartet haben wir die Messungen bei den Temperaturen. In diesem Punkt verhält es sich wie beim Last-Verbrauch. Wer eine gewisse Leistung erwartet und sich mit der Radeon HD 6990 einbaut, der kann zwar ein optimistisches Handling aufseiten der Kühlung erwarten, muss allerdings auch damit rechnen, dass er keine "gemütlichen" Temperaturkurven präsentiert bekommt. Die Radeon HD 6990 kann vor allem eines und das ist extrem - (leider) auch bei den Temperaturen. Die technisch versierten Leser wissen allerdings auch, dass elektrische Bauteile für eben solche Temperaturen ausgelegt sind. Somit kann man sich von über 90 °C erschrecken lassen, Angst um die Hardware muss man allerdings nicht haben.

strom1

Während gerade Karten wie die Radeon HD 6970 und 6950, mit Einschränkungen auch die GeForce GTX 580, im Idle-Zustand zwar hörbar, aber keinesfalls störend arbeiten, lässt sich die Radeon HD 6990 doch schon sehr klar im System heraushören.

strom1

Auch wenn die Radeon HD 6990 bei der Last-Lautstärke hinter dem Vorgänger zurückbleibt, so messen wir an dieser Stelle Werte für die Lautstärke, die eigentlich jenseits von Gut und Böse sind. Man muss dies allerdings auch immer wieder relativieren, denn wenn sich die Karte im Last-Zustand befindet und der Lüfter solche Drehzahlen anpeilt, dann dürfte sich der Nutzer an lautem Game-Sound via Kopfhörer und Boxensystem erfreuen und hier stört die Radeon HD 6990 dann eigentlich nur noch, wenn das System sich direkt auf Kopfhöhe befindet.