> > > > Test: ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II

Test: ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II - Fazi

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: Fazit

Vor wenigen Tagen haben wir die ASUS GeForce GTX 580 DirectCu II mit unserem heiß begehrten Excellent-Hardware-Award prämiert. Im Vergleich zum lärmenden Referenzkühler der NVIDIA GeForce GTX 580 blieb das DirectCu-II-Modell deutlich leiser und lieferte auch die besseren Temperaturen. Bei der NVIDIA GeForce GTX 560 Ti haben es die Boardpartner schon deutlich schwerer, gegen die gute Leistung des Referenzkühlers anzutreten. Gleiches gilt natürlich auch für die ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II. Zwar setzte sich die schnelle Mittelklasse-Grafikkarte in unseren Lautstärke-Tests strikt vor die hauseigene NVIDIA-Konkurrenz und konnte sich im Leerlauf sogar an die Spitze des Testfeldes setzen. Doch subjektiv betrachtet fällt die Lautstärke leider nicht ganz so gut aus, denn beiden 80-mm-Lüfter erzeugten ein Brummen, womit die Grafikkarte sehr wohl aus dem geschlossenen Testsystem herauszuhören war.

Auch bei den Temperaturen lieferte der ASUS-Kühler ein zweischneidiges Bild. So blieb unser Testmuster im normalen Windows-Betrieb deutlich kühler, doch unter Last zog man mit den Werten des Referenzmodells gleich auf. Dank der werksseitigen Übertaktung - sofern man bei knapp zehn Megahertz überhaupt davon sprechen darf - genehmigte sich die ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II allerdings auch ein wenig mehr Saft. Wer allerdings ein übertaktetes Modell haben möchte, der greift lieber zur ebenfalls schon erhältlichen TOP-Version des 3D-Beschleunigers. Beim Lieferumfang beschränkten sich die Taiwanesen nur auf das Nötigste und legten gerade einmal alle nötigen Adapter und Kabel sowie einen QuickStart-Guide samt Treiber-CD mit in den Karton.

 

Alle Daten nochmal im Überblick:

Hersteller und Bezeichnung ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II
Straßenpreis 225 Euro
Homepage http://www.asus.de/
Technische Daten
GPU
GF114
Fertigung 40 nm
Transistoren
1,95 Milliarden
GPU-Takt
830 MHz
Speichertakt
2000 MHz
Speichertyp
GDDR5
Speichergröße
1024 MB
Speicherinterface
256 Bit
Speicherbandbreite
128,3 GB/Sek.
Shader Model Version
5.0
Shadereinheiten
384 (1D)
Shadertakt
1660 MHz
Texture Units
64
ROPs
32
Pixelfüllrate
26,6 Gigapixel
SLI/CrossFire
SLI
Overclocking
GPU 939 MHz
Speicher 2271 MHz
3DMark (Herstellertakt) 10767
3DMark (Übertaktett) 9559
Lautstärke (gesamt)
Idle-Modus 37,6 dB(A)
Last-Modus 41,7 dB(A)
Stromverbrauch (gesamt)
Idle-Modus 72 Watt
Last-Modus
289 Watt
Temperatur
Idle-Modus 30 °C
Last-Modus
59 °C

Der "Wow-Effekt" blieb bei der ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II leider aus - zu gering sind die leistungsmäßigen Unterschiede zum herkömmlichen Referenzmodell.

 

Positive Aspekte der ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II:

  • Geringer Aufpreis zum Standardmodell
  • Gutes Overclocking-Potential

Negative Aspekte des ASUS GeForce GTX 560 Ti DirectCu II:

  • "Wow-Effekt" blieb aus
  • Nur geringfügig bessere Leistung als die NVIDIA-Referenz
  • Maues Zubehör

Weiterführende Links: