> > > > Test: Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged

Test: Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged - Fazi

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: Fazit

Die Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged zählt mit Sicherheit zu den schnellsten Grafikkarten, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Diesen Titel erkauft man sich allerdings mit einer extrem hohen Leistungsaufnahme, einer lauten Geräuschkulisse und zuletzt mit einer gewaltigen Abwärme - den hohen Taktraten von 841/1682/2052 MHz muss Tribut gezollt werden. Doch dieses Problem trifft auf alle GF110-Karten zu - stellt sich eigentlich nur die Frage, ob sich der Aufpreis von knapp 80 Euro gegenüber der günstigsten GeForce GTX 580 rentiert.

Obwohl das Taktplus gegenüber anderen Hersteller-Karten vergleichsweise hoch ausfällt, tendieren wir eher zu einem "nein". Denn Taktraten abseits der 850-MHz-Marke sollten für jede NVIDIA GeForce GTX 580 nicht das Problem darstellen. Hinzu kommt, dass Point of View lediglich den Referenzkühler von NVIDIA verbaute. Dessen Leistung mag im Leerlauf vielleicht noch zufrieden stellend sein, unter Last dreht der 80-mm-Radiallüfter aber derart laut auf, dass ein gemütliches Spielen fast schon nicht mehr möglich ist. Auch die Temperatur-Werte dringen in immer höhere Regionen vor. Für einen Aufpreis von fast einem Fünftel hätte man hier schon ein eigenes Kühlsystem erwarten können.

Sollten sich der Preis der Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged mit zunehmender Verfügbarkeit allerdings den Preisen einer normalen Referenz-Karte annähern, so könnte der ein oder andere Enthusiast, der keinen Wert auf Lautstärke, aber brachiale Leistung legt, durchaus zuschlagen.

 

Alle Daten nochmal im Überblick:

Hersteller und Bezeichnung Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged-Edition
Straßenpreis 510 Euro
Homepage http://www.pointofview-online.com/
Technische Daten
GPU
GF110
Fertigung 40 nm
Transistoren
3 Milliarden
GPU-Takt
841 MHz
Speichertakt
2052 MHz
Speichertyp
GDDR5
Speichergröße
1536 MB
Speicherinterface
384 Bit
Speicherbandbreite
197,0 GB/Sek.
Shader Model Version
5.0
Shadereinheiten
512 (1D)
Shadertakt
1682 MHz
Texture Units
64
ROPs
48
Pixelfüllrate
40,4 Gigapixel
SLI/CrossFire
3-Way-SLI
Overclocking
GPU 889 MHz
Speicher 2268 MHz
3DMark (Herstellertakt) 13929
3DMark (Übertaktett) 14637
Lautstärke (gesamt)
Idle-Modus 40,6 dB(A)
Last-Modus 50,1 dB(A)
Stromverbrauch (gesamt)
Idle-Modus 83 Watt
Last-Modus
361 Watt
Temperatur
Idle-Modus 42 °C
Last-Modus
85 °C

Die Leistung der Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged ist gewaltig - keine Frage. Bei einem Aufpreis von knapp 80 Euro hätten wir uns aber mehr erwartet, als nur höhere Taktraten!

Positive Aspekte der Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged-Edition:

  • Gewaltige Performance
  • Umfangreiches Zubehör

Negative Aspekte des Point of View GeForce GTX 580 TGT UltraCharged-Edition:

  • Kräftiger Aufpreis
  • Hohe Abwärme
  • Hoher Stromverbrauch
  • Lautes Betriebsgeräusch

Weiterführende Links: