> > > > Test: NVIDIA GeForce GTX 570

Test: NVIDIA GeForce GTX 570

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: NVIDIA GeForce GTX 570 - Impressionen (3)

GTX570_10_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schaut man sich den Kühler etwas genauer an, wird sichtbar, welche Komponenten durch diesen abgedeckt werden. Nur die GPU selbst sitzt direkt auf einem Kupferkühler. Die Speicherchips sowie einige weitere Komponenten kühlt die Metallplatte bzw. der Boden des Kühlers.

GTX570_11_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hier abgebildet ist der eigentliche Kühlblock, welcher die Abwärme von der GPU abführen soll. Wie zu sehen ist, besteht dieser Block aus Kupfer und beinhaltet die ebenfalls bereits erwähnte Vapor-Chamber. Im Vergleich zur GeForce GTX 580 hat sich am Design ein wenig getan. Der Block auf der GTX 580 wirkte viel schwerer und auch die hier an der Unterkante zu sehende unschöne Nase fehlt.

GTX570_13_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Natürlich muss auch die Vapor-Chamber die Abwärme irgendwie weitergeben können. Dies geschieht über Kühllamellen aus Aluminium, die dicke Metalleinlagen beinhalten. In Längsrichtung wird durch den Lüfter die kühle Luft durch den Kühlblock geblasen. Um die Luft auch wirklich durch die Lamellen zu leiten und nicht um den Metallkühler herum, verwendet NVIDIA kleine Schaumstoffstreifen. Sie dienen aber auch der Reduzierung von Störgeräusche und sorgen dafür, dass der Block fest im Kühler sitzt.

GTX570_14_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ebenfalls bereits erwähnt haben wir den 80-mm-Radiallüfter. Dieser ist hier noch einmal im Detail zu sehen.