> > > > Test: NVIDIA GeForce GTX 580

Test: NVIDIA GeForce GTX 580

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: GeForce GTX 580 im Vergleich

 

Betrachten wir aber nun die technischen Details der GeForce GTX 580 bzw. der GF110-GPU und vergleichen diese mit dem Vorgänger bzw. der Konkurrenz.

NVIDIA GeForce GTX 480

NVIDIA GeForce GTX 580

AMD Radeon HD 5870 AMD Radeon HD 6870
GPU GF100 GF110 RV870 Barts XT
Fertigung 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm
Anzahl Transistoren 3,2 Milliarden 3 Milliarden 2,15 Milliarden 1,7 Milliarden
Die-Größe - - 334 mm² 225 mm²
GPU-Takt 700 MHz 772 MHz 850 MHz 900 MHz
Speichertakt 924 MHz 1000 MHz 1200 MHz 1050 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 1536 MB 1536 MB 1024 MB 1024 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 177,408 GB/Sek. 192 GB/Sek. 153,6 GB/Sek. 134,4 GB/Sek.
Shader Model 5.0 5.0 5.0 5.0
DirectX 11 11 11 11
Shader-Einheiten 480 (1D) 512 (1D) 320 (5D) 224 (5D)
Shader-Takt 1401 MHz 1544 MHz 850 MHz 900 MHz
Texture Units 60 64 80 56
ROPs 48 48 32 32<
maximale Leistungsaufnahme 250 Watt 244 Watt 188 Watt 151 Watt
minimale Leistungsaufnahme 50 Watt 30-32 Watt 27 Watt 19 Watt
CrossFire/SLI SLI SLI CrossFireX CrossFireX

Die GPU arbeitet mit einem Takt von 772 MHz, die Shader-Domain kommt auf einen Takt von 1544 MHz. Beim Speicher setzt NVIDIA auf 1536 MB GDDR5-Speicher, der mit einem effektiven Takt von 1000 MHz arbeitet. NVIDIA gibt eine TDP (Thermal Design Power) von 244 Watt an. Für den Idle-Verbrauch gibt NVIDIA keine offiziellen Werte an. Grund soll eine nicht zu vernachlässigbare Streuung innerhalb der GF110-GPUs sein. Die Stromversorgung erfolgt über den PCI-Express-Slot sowie einen 6- und 8-Pin-Stromanschluss. Wie alle High-End-Modell bei NVIDIA unterstützt auch die GeForce GTX 580 den Betrieb im 3-Way-SLI. Auch 4-Way-SLI wird weiterhin unterstützt, allerdings listet NVIDIA dieses Feature nicht mehr mit hoher Priorität, da dieser Betriebsmodi nur von äußerst wenigen Kunden überhaupt genutzt wird.

GTX580_GPU-Z

Um die voll ausgebaute Architektur und die höheren Taktraten von GPU und Shader-Prozessoren zu erreichen, hat NVIDIA die GF1100-GPU auf Transistor-Level betrachtet, die Fehler und Engstellen analysiert und neu designed. Im Zusammenspiel mit einer optimierten Fertigung bei TSMC ergibt dies höhere Taktraten und den Ausbau der Architektur.