> > > > XXL-Test: AMD Radeon HD 6870 und 6850

XXL-Test: AMD Radeon HD 6870 und 6850

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: XFX Radeon HD 6870 - Impressionen

Zum Abschluss der Impressionen unserer Testkandidaten wollen wir noch einen Blick auf die XFX Radeon HD 6870 werfen.

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Anders als ASUS beschriftet XFX sein Modell sehr deutlich als die Radeon HD 6870. 

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bis auf den Aufkleber bzw. die Farbgebung sind allerdings keiner Unterschiede erkennbar. Offenbar erlaubt AMD zum jetzigen Zeitpunkt nur die Modifikation der Radeon HD 6850, denn alle uns bisher kannten Radeon HD 6870 blieben bis auf den Takt unangetastet.

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dies wird auch deutlich wenn man einen genaueren Blick auf die Rückseite des PCBs wirft, denn hier sind keinerlei Unterschiede zwischen den anderen beiden Radeon HD 6870 erkennbar.

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie bei den übrigen Modellen der Radeon HD 6870 auch, sorgt ein 70-mm-Radiallüfter für ausreichend Frischluft. Das Gehäuse des Kühlers ist am hintere Ende geschlossen, so dass die komplette Luftmenge in Richtung der Slotblende geblasen wird.

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Über die beiden 6-Pin-Stromanschlüsse wird die Radeon HD 6870 zusätzlich zum PCI-Express-Steckplatz mit Strom versorgt. AMD gibt insgesamt einen geringen Verbrauch an, muss aber dennoch die beiden Anschlüsse anbieten um eine ausreichende Versorgung gewährleisten zu können.

XFX_6870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie für die bisherigen Modell der Radeon HD 6870 gilt auch hier: Mehr als zwei Karten lassen sich nicht in einem CrossFire-System zusammenfassen.