> > > > XXL-Test: AMD Radeon HD 6870 und 6850

XXL-Test: AMD Radeon HD 6870 und 6850

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: XFX Radeon HD 6850 - Impressionen

Nachdem wir nun sozusagen die erste Non-Referenz-Radeon-HD-6870 betrachtet haben, kommen wir zur ersten AMD Radeon HD 6850 aus dem Retail-Markt, die ebenfalls zu überraschen weiß.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nach dem sich XFX nun endgültig von seinem früheren Partner NVIDIA getrennt hat, gehört man zu den ersten Herstellern, die mit einer modifizierten Radeon HD 6850 aufwarten können.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass sich XFX für eine andere Kühllösung entschieden hat. Der Lüfter sitzt nicht mehr am hinteren Ende der Karten, sondern relativ mittig.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Rückseite des PCBs wird dann auch deutlich, dass XFX nicht nur den Kühler gewechselt, sondern auch ein eigenes Design für das PCB entwickelt hat. Die GPU ist um einige Millimeter nach links gerückt.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Am hinteren Ende der Karte befindet sich der einzelne 6-Pin-Stromanschluss sowie einige Öffnungen im Gehäuse, aus dem ein Teil der warmen Luft entweichen kann.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie auch bei der Radeon HD 6850 im Referenzdesign besitzt auch das Modell von XFX nur einen CrossFire-Anschluss.

XFX_6850_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Lüfter hat einen Durchmesser von 75 mm. Darunter befindet sich ein kreisrund angeordneter Kühlkörper mit feinen Kühlrippen. Die Speicherchips müssen ohne direkte Kühlung auskommen und werden durch den Lüfter mit etwas kühler Luft versorgt.

Auf der Slotblende sind keine Überraschungen vorhanden, wie bei allen bisherigen Karten auch setzt XFX auf zweimal mini-DisplayPort, zweimal DVI und einmal HDMI.