> > > > Test: MSI GeForce GTX 460 Hawk

Test: MSI GeForce GTX 460 Hawk

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Was die Lightning-Modelle im High-End-Bereich sind, sind die Hawk-Ableger im Mainstream-Markt: Schnelle Grafikkarten mit brachialem Overclocking-Potential. Mit der MSI GeForce GTX 460 Hawk brachte MSI heute ein weiteres Familien-Mitglied auf den Markt, das durchaus an den Erfolgen früherer Modelle anknüpfen kann. So unterstützt die Karte als eines der ersten Modelle überhaupt "Triple Over Voltage" und erlaubt somit neben der Spannung für die GPU auch die Spannung für Speicher und PLL softwaremäßig nach oben zu setzen. Einzig das hauseigene Overclocking-Tool Afterburner in Version 2 ist erforderlich. Zusammen mit dem leistungsstarken Kühlkörper, der auf 7+1-Phasen aufgebohrten Stromversorgung und den hochwertigen MilitaryClass-Komponenten soll der MSI GeForce GTX 460 Hawk damit zu neuen Overclocking-Rekorden verholfen werden. In unserem Test erreichte das Sample allerdings nicht die erhofften 1000 MHz auf der GPU, sondern gab sich mit 920 MHz zufrieden. Dennoch: Mehr haben wir bislang mit keiner NVIDIA GeForce GTX 460 und moderater Spannungserhöhung erreicht!

Belässt man die MSI GeForce GTX 460 Hawk auf Standardeinstellungen, so erhält man auch so schon eine schnelle DirectX-11-Karte der gehobenen Mittelklasse, denn statt sich mit 675/1350/1800 MHz zu begnügen lässt man den 3D-Beschleuniger mit 780/1560/1800 MHz arbeiten. Auch der TwinFrozr-II-Kühler, welcher erneut in einer leicht abgewandten Forum und mit zwei riesigen 80-mm-Lüftern daherkommt, konnte überzeugen. Während unser Sample im Leerlauf nicht aus dem geschlossenen Testsystem herauszuhören war, blieb die Lautstärke auch unter stärkster 3D-Last auf angenehm leisen Niveau.

Dank guter Performance, einem brachialen Overclocking-Potential und nicht zuletzt wegen des üppigen Lieferumfangs, zücken wir an dieser Stelle unseren heiß begehrten Excellent-Hardware-Award. Herzlichen Glückwunsch!

excellent_award

Positive Aspekte der MSI GeForce GTX 460 Hawk:
  • Starke Übertaktung ab Werk
  • Leises Kühlsystem
  • Sehr gutes Overclocking-Potential

Negative Aspekte der MSI GeForce GTX 460 Hawk:

  • Hoher Aufpreis zur Referenz

Weitere Links: