> > > > Test: Elitegroup GeForce GTX 460 Black

Test: Elitegroup GeForce GTX 460 Black

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Übertaktbarkeit

Obwohl die Elitegroup GeForce GTX 460 Black schon ab Werk mit deutlich höheren Taktraten glänzen kann, haben wir es uns nicht nehmen lassen, noch weiter an der Taktschraube zu drehen. Nach zahlreichen Neustarts, Systemfreezes, Leistungs- und Stabilitätstests konnten wir schließlich stabile 840 MHz aus dem Chip herausholen. Die 336 Shadereinheiten wurden damit mit 1680 MHz befeuert, während wir aus dem 1024 MB großen Videospeicher insgesamt 2100 MHz herauskitzeln konnten. Insgesamt kein schlechtes Ergebnis.

Die Leistung stieg damit natürlich noch weiter an. Statt den früheren 17.811 Punkten im 3DMark 2006 waren nun bei einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten 18.210 Punkte zu holen - eine Steigerung von knapp zwei Prozent. Crysis Warhead und Far Cry 2 konnten sogar um bis zu zehn Prozentpunkte zulegen, 

 

oc

oc

oc