> > > > Test: ASUS Radeon HD 5870 V2

Test: ASUS Radeon HD 5870 V2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Impressionen II


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch wenn das Dual-Slot-I/O-Shield mit DVI-D, HDMI und DisplayPort alle aktuellen Anschlüsse bereithält und somit auch ATI-Eyefinity-Unterstützung mit sich bringt, verzichtete ASUS auf einen Anschluss, denn eigentlich sieht AMD zwei DVI-Ausgänge vor.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Bei einer High-End-Grafikkarte wie der ASUS Radeon HD 5870 V2 dürfen natürlich auch die CrossFire-X-Connectoren nicht fehlen. Da zwei solcher Ports vorhanden sind, lassen sich bis zu vier Modelle kombinieren - entsprechendes Mainboard natürlich vorausgesetzt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch der Lieferumfang der ASUS Radeon HD 5870 V2 kann sich sehen lassen. So findet sich im Karton nicht nur ein Handbuch samt Treiber-CD und nützlicher Overclocking-Software, sondern auch zwei Adapter für die Stromversorgung der Grafikkarte. Weiterhin sind ein DVI/D-sub- und ein HDMI/DVI-Adapter mit im Lieferumfang enthalten. Der im Bild gezeigte S.T.A.L.K.E.R.-Gutschein liegt dem deutschen Ableger leider nicht bei.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nicht nur die Eckdaten der ASUS Radeon HD 5870 V2 können sich sehen lassen. Auch das Design der Grafikkarte weiß durchaus zu gefallen. Ob der Kühler allerdings unsere hohen Erwartungen erfüllt, klären wir auf der nächsten Seite.