> > > > Test: Zotac GeForce GTX 480 AMP! Edition

Test: Zotac GeForce GTX 480 AMP! Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Zotac GeForce GTX 480 AMP! Edition

ZotacGTX480AMP_LogoWir konnten bereits einen Blick auf eine ausschließlich in der Kühlung veränderte GeForce GTX 470 von Palit werfen. Aufgrund der Tatsache, dass diese sich aber bei den Taktraten an die Referenzvorgaben von NVIDIA hielt, beschränkten sich die Neuerungen auf die Laustärke und die Temperatur der Karte. Mit der Zotac GeForce GTX 480 AMP! Edition erreicht uns nun eine erste voll modifizierte Grafikkarte mit GF100-GPU. Höhere Taktraten sollen sie an die Spitze der Benchmarks bringen, während die Kühlung dafür sorgen soll, dass sie dabei kühl und vor allem leise bleibt. Ob dies Zotac mit der GeForce GTX 480 AMP! Edition gelungen ist, werden die folgenden Seiten zeigen müssen.

Zotac_GTX480AMP_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Doch bevor wir uns den Benchmarks widmen können, werfen wir noch einen Blick auf die technischen Daten der Karte.

Zotac_GTX480_AMP_GPU-Z

Den GPU-Takt hat Zotac von 700 auf 756 MHz angehoben. Daraus resultiert auch der erhöhte Takt der Shader-Prozessoren, die nun mit 1512 anstatt 1401 MHz arbeiten. Auch an der Taktschraube des Speichers hat Zotac gedreht. Dieser läuft nun mit 950 anstelle von 924 MHz. Insgesamt hält sich Zotac bei den Taktraten also noch etwas zurück. Es ist aber davon auszugehen, man sich sicherlich an einige Vorgaben von NVIDIA halten muss.

Alle weiteren technischen Details sowie die Beschreibung der Architektur findet ihr im Artikel zur GeForce GTX 480.