> > > > Test: Gigabyte Radeon HD 5750 Silent Cell

Test: Gigabyte Radeon HD 5750 Silent Cell

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Übertaktbarkeit

Natürlich darf man sich von passiven Grafikkarten in Sachen Overclocking nicht viel versprechen. Wenn man aber auf der Verpackung eines solchen Modells damit wirbt, dann muss man sich solchen Testkriterien auch beugen. Auch wenn wir schon taktfreudigere Modelle in unserer Redaktion begrüßen durften, schlägt sich die Gigabyte Radeon HD 5750 Silent Cell trotz der Umstände doch relativ gut. Statt den Standardmäßigen 700/2300 MHz standen am Ende 840/2580 MHz auf dem Overclocking-Balken. Damit konnten wir die Performance im beliebten 3DMark 2006 bei einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten  um knapp zwölf Prozent steigern. Statt 13.529 erreichten wir nun 15.194 Punkte. Auch Crysis Warhead, Far Cry 2 und der DirectX-11-Benchmark Unigine Heaven konnten teilweise deutlich an Performance hinzugewinnen. Letzterer konnte sogar um satte 20 Prozent zulegen.

oc

oc

oc

oc