> > > > Exklusivtest: Gigabyte Radeon HD 5870 Super Over Clock - 5870 auf Steroiden

Exklusivtest: Gigabyte Radeon HD 5870 Super Over Clock - 5870 auf Steroiden - Stromverbrauch,Temperatur und Lautstärke

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Stromverbrauch,Temperatur und Lautstärke

Essentiell im Bereich der Grafikkarten ist sicher der Stromverbrauch.

5870_strom_1

Aufgrund der Übertaktung bzw. der angehobenen Spannung zeigt sich die Gigabyte Radeon HD 5870 Super Over Clock nichts ganz so sparsam im Idle-Betrieb. Man liegt aber noch immer unterhalb der NVIDIA GeForce GTX 480.

5870_strom_2

Unter Last muss die Gigabyte Radeon HD 5870 Super Over Clock der Übertaktung dann ebenfalls Tribut zollen. Aber auch hier hält es sich noch in Grenzen und man sollte auch immer die gebotene Leistung im Hinterkopf haben, auf die wir später in zahlreichen Benchmarks genauer eingehen wollen.

5870_furmark

Die theoretische maximale Auslastung erreichen wir mit Furmark. Dabei wird deutlich, dass AMD derzeit weitaus besser aufgestellt ist als NVIDIA mit der GF100-Architektur.

5870_temp_1

5870_temp_2

Sowohl für den Idle- als auch den Last-Betrieb gilt ähnliches: der von Gigabyte eingesetzt Kühler arbeitet effizient und ist in allen Lebenslagen der Verlustleistung gewachsen.

5870_laut_1

5870_laut_2

Die gute Leistung des Kühlers wird auch bei den Messungen der Lautstärke unterstrichen. Hier hatte MSIs Radeon HD 5870 Lightning zu kämpfen. Die Karte von Gigabyte kann gerade unter Last mit einem sehr guten Wert auftrumpfen.