> > > > Test: MSI Radeon HD 5870 Lightning

Test: MSI Radeon HD 5870 Lightning - Overclocking

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Overclocking

Kommen wir zu dem, wozu MSI die Radeon HD 5870 Lightning eigentlich entwickelt hat - dem Overclocking. Dazu verwendeten wir das Overclocking-Tool MSI Afterburner. Hier lässt sich auch die GPU-Spannung verändern, was letztendlich auch zu höheren Taktraten führt.

In einer kleinen Auflistung wollen wir die einzelnen Schritte der GPU-Übertaktung bei verschiedenen Spannungen zusammenfassen:

  • 1,165 Volt - 975 MHz
  • 1,250 Volt - 995 MHz
  • 1,350 Volt - 1030 MHz
  • 1,400 Volt - 1035 MHz
  • 1,450 Volt - 1065 MHz

5870OC

Bei 1,45 Volt, 1065 MHz an der GPU und 1388 MHz am Speicher heizte sich der Kühler allerdings sehr stark auf. Ein Dauerbetrieb ist in unseren Augen nicht zu empfehlen. Wir ließen allerdings einige Benchmarks durchlaufen, um den Leistungsgewinn zu dokumentieren.

OC_1

OC_2

OC_3

OC_4

Einige User berichten davon, dass ihre MSI Radeon HD 5870 Lightning unter Verwendung des MSI-Kühlers auch 1100 MHz an der GPU erreichen. Unter LN2 sollen es sogar bis zu 1420 MHz sein.