> > > > Einmal lüfterlos bitte: MSI N220GT MD1GZ im Test

Einmal lüfterlos bitte: MSI N220GT MD1GZ im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testsystem, Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur

  Testsystem:
  • Intel Core i7 870 4x 2,93
  • Gigabyte GA-P55 UD3
  • Corsair XMS3 Dominator 4GB PC3-12800U CL8-8-8-24 (CMD4GX3M2A1600C8)
  • Windows 7 64 Bit
  • ATI Catalyst 9.12 Hotfix
  • GeForce 195.62

strom_idle
Vergleicht man die Eckdaten der MSI N220GT MD1GZ mit denen des Referenzdesigns, so sind mit Ausnahme der 405 MHz des DDR2-Videospeichers keine Unterschiede zu erkennen. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die beiden Grafikkarten im Leerlauf auf einem ähnlichen Niveau liegen. Dennoch führt unserer heutiger Testkandidat das Feld vorne an und zeigt sich besonders genügsam.

strom_last

Dieser Umstand ändert sich auch unter Last kaum. Zwar musste das Sample den ersten Platz ihrer kleinen Schwester, der NVIDIA GeForce G210 überlassen, doch rechnet diese weitaus langsamer. Mit 78 Watt braucht sich das MSI-Modell nicht zu verstecken. Die ATI Radeon HD 4550, welche noch im älteren 55-nm-Prozess gefertigt wurde, genehmigt sich rund acht Watt mehr.

temp_idle

Obwohl die MSI N220GT MD1GZ völlig ohne Lüfter auskommen muss, wird sie im 2D-Betrieb nur unwesentlich wärmer als ihre direkte Konkurrenz. Vergleicht man die erreichten 38 °C mit den 35 °C der Referenzkarte von NVIDIA, so fällt der Unterschied kaum ins Gewicht. Einzig die beiden Mittelklasse-Karten von AMD werden in dieser Disziplin noch wärmer.

temp_last

Setzt man unseren 3D-Beschleuniger unter Last, so enthüllt man ein weiteres Geheimnis. Auch in dieser Disziplin schlägt sich unser Testkandidat erstaunlich gut und liegt sogar mit dem Referenzdesign gleich auf. Hier wird deutlich, dass die kleinen 35-mm-Lüfter nicht nur nervend laut sind, sondern auch ineffektiv. Hier sollten sich die großen Grafikschmieden endlich etwas anderes einfallen lassen. MSI hat jedenfalls schon den ersten Schritt gewagt.

Lautstärkemäßig gibt es natürlich nichts auszusetzen. Während andere Modelle auf einen kleinen Lüfter setzten, welcher mit hohen Drehzahlen arbeiten muss und dementsprechend nicht zu den leisesten seiner Art zählt, kommt die MSI N220GT MD1GZ völlig ohne solchen aus. Die Karte ist also völlig lautlos - perfekt für jeden Silentfan.