> > > > Overclocking deLuxx: MSI GeForce GTX 275 Lightning im Test

Overclocking deLuxx: MSI GeForce GTX 275 Lightning im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testsystem, Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur

Testsystem:
  • Intel Core2 Quad QX9770, 4x 3,2 @ 4x 3,80 GHz
  • Gigabyte EP45T-UD3P
  • G.Skill F3-12800CL7D-4GBHZ CL7-7-7-18
  • Windows Vista Home Premium 64 Bit
  • ATI Catalyst 9.7
  • GeForce 190.38

stromverbrauch_idle

Während die aktuellen Modelle von AMD mit einer hohen Leistungsaufnahme im 2D-Betrieb zu kämpfen haben, kann hier vor allem NVIDIA punkten. Aufgrund des verwendeten GDDR3-Speichers und des Herabsetzens der Taktraten auf 300 bzw. 100 MHz zeigt sich auch unser Testkandidat besonders genügsam. So genehmigt sich das Gesamtsystem im Leerlauf maximal 156 Watt. Unter Last hingegen brauchen Grafikkarten dieser Leistungsklasse allerdings deutlich mehr. Hier zieht die MSI GeForce GTX 275 Lightning zusammen mit dem übertakteten Intel-Core2-Quad-Prozessor rund 322 Watt aus der Steckdose. In dieser Disziplin scheint sich also das überarbeitete Layout bemerkbar zu machen, denn in beiden Tests konnte sich der 3D-Beschleuniger gegen die Konkurrenz durchsetzen.

stromverbrauch_last

Auch die Lautstärke unseres Samples kann überzeugen. Während die Grafikkarte im Windows-Betrieb kaum aus dem geschlossenen Computer-Gehäuse herauszuhören ist, vermag man auch unter Last kaum ein Geräusch wahrzunehmen. So ist unser Modell nicht nur für Extreme-Gamer, die sich dank eines Headsets auch mit lauteren Karten zufrieden geben würden, zu empfehlen. Auch Silent-Fans kommen mit der zweiten Lightning-Karte voll auf ihre Kosten.

temp_idle
temp_last
In Sachen Temperatur liegt unser Test-Kandidat auf üblichem Niveau. Während das Thermometer im 2D-Modus 46 °C zeigt, liegt die Temperatur unter Last hingegen bei 76 °C.