> > > > Overclocking deLuxx: MSI GeForce GTX 275 Lightning im Test

Overclocking deLuxx: MSI GeForce GTX 275 Lightning im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Fazit

Wie erwartet, mischt die MSI GeForce GTX 275 Lightning in der oberen Hälfte unseres Testfeldes mit. Überzeugen konnten uns vor allem aber die Lautstärke und die Leistungsaufnahme. In beiden Disziplinen konnte sich unser Testsample gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und zog sogar an der ASUS GeForce GTX 260 Matrix vorbei. Einzig das Übertaktungspotenzial fiel nicht ganz so gut aus, wie erhofft. Hier waren gerade einmal 35 MHz an zusätzlichem Takt drin. Womöglich könnten sich die Retail-Karten später etwas taktfreudiger zeigen.

Größter Kritikpunkt ist mit Sicherheit der späte Releasetermin. Zwar kündigte NVIDIA seine kommenden High-End-Grafikkarten noch nicht an, doch könnten die Karten aufgrund der heiß erwarteten AMD-Modelle, welche aktuellen Gerüchten zufolge noch im September auf den Markt kommen sollen, neu gemischt werden. Die Entwicklungszeit und die Layout-Freigabe seitens NVIDIA sollten dabei allerdings auch bedacht werden. Außerdem zählt der GT200b noch längst nicht zum alten Eisen.

{gallery}/galleries/reviews/msi-gtx-275-lightning{/gallery}

Da unser Sample in fast allen Bereichen überzeugen konnte, prämieren wir die rund 250 Euro teure MSI GeForce GTX 275 Lightning mit unserem Excellent-Hardware-Award:

excellent_award

 

Positive Aspekte der MSI GeForce GTX 275 Lightning:

  • Erhöhte Taktraten ab Werk
  • Sehr angenehmes Betriebsgeräusch
  • Geringe Leistungsaufnahme

Negative Aspekte der MSI GeForce GTX 275 Lightning:

  • Hoher Aufpreis
  • Mäßiges Overclocking-Potential unseres Pressesamples

Weitere Links: