> > > > Fractal Design Define C und Define Mini C im Doppeltest

Fractal Design Define C und Define Mini C im Doppeltest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Fractal Design Define C und Define Mini C im Doppeltest

Fractal Design Define C

Fractal Desings Define-Serie erhält Zuwachs. Und zwar nicht etwa ein neues Define R-Modell, sondern gleich eine neue Unterserie: Die kompakte Define C-Reihe mit dem Define C und dem Define Mini C. 

Fractal Designs Define-Serie muss man nicht erst vorstellen. Gerade das aktuelle Define R5 gehört zu den Standard-Gehäuseempfehlungen. Doch Fractal Design baut die Serie konsequent weiter aus. Im vergangenen Jahr kam das wasserkühlungsfreundliche Define S auf den Markt. Wenige Monate später folgte mit dem Define Nano S ein kleines Geschwistermodell. In diesem Jahr gibt es hingegen zwei neue Modelle, die vor allem platzsparend sein sollen - die Geschwistermodelle Define C und Define Mini C.   

Die Aufgabenteilung zwischen den beiden Neuheiten ist klar. Das Define C ist ein Midi-Tower mit Unterstützung für ein ATX-Mainboard und im Define C Mini findet hingegen maximal ein System mit Micro-ATX-Mainboard Platz. In beiden Fällen sollen die Gehäuse aber kompakter ausfallen als vergleichbare Produkte. Fractal Design setzt dafür auf einen angepassten Innenaufbau. Im Endeffekt spart selbst das ATX-Modell Define C gegenüber dem Define R5 deutlich Platz ein. Statt 232 x 462 x 531 mm (B x H x T) hat es nur noch eine Größe von 210 x 440 x 399 mm (B x H x T). Vor allem der Tiefgang konnte massiv reduziert werden. Abgesehen von den kompakteren Maßen bleiben die Define C-Modelle äußerlich der üblichen dezenten Fractal Design-Optik treu. Sie kombinieren die schlichte, kantige Form mit einer geschlossenen Kunststofffront im Aluminiumlook. Keine Überraschung ist außerdem, dass es die Gehäuse wahlweise mit geschlossenem und gedämmtem linken Seitenteil oder mit Sichtfenster gibt.    

Fractal Design liefert die beiden Define C-Modelle mit unterschiedlichen Anleitungen, aber der identischen Zubehörbox aus. Darin findet man neben dem Montagematerial nur noch einige Kabelbinder. Hinter dem Tray versteckt sich außerdem als weiteres Zubehörteil ein magnetischer Staubfilter, der bei geöffneten Lüfterplätzen im Deckel eingesetzt werden kann. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten der Gehäuse in tabellarischer Form:

Eckdaten: Fractal Design Define C und Define C Mini
Bezeichnung: Fractal Design Define C Define Mini C
Material: Stahl, Kunststoff Stahl, Kunststoff
Maße: 210 x 440 x 399 mm (B x H x T) 210 x 399 x 399 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 2,5/3,5 Zoll (intern, HDD-Käfig), 3x 2,5 Zoll (intern, Laufwerksträger) 2x 2,5/3,5 Zoll (intern, HDD-Käfig), 3x 2,5 Zoll (intern, Laufwerksträger)
Lüfter: 3x 120/2x 140 mm (Front, 1x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, optional), 1x 120 mm (Boden, optional) 3x 120/2x 140 mm (Front, 1x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, optional), 1x 120 mm (Boden, optional)
Gewicht: ca. 6 kg ca. 5,5 kg
Preis (UVP): 86,99 Euro ohne und 92,99 Euro mit Fenster 81,99 Euro ohne und 86,99 Euro mit Fenster
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar85361_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Obergefreiter
Beiträge: 88
Gibt es dann jetzt auch endlich Top-Staubfilter für das Define S?
#2
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1130
Finde, die sehen sehr seltsam gestaucht aus. Wie dieses Lian Li PC X500.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@unich: Ja, die Proportionen haben sich gerade im Vergleich zum Define R5 deutlich verschoben. Mir persönlich sagt das Format mit geringerer Tiefe mehr zu. Hat für mich auch viel vom Reiz des PC-X510 (Nachfolger zum X500) ausgemacht.
#4
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1085
Wurde ja mal Zeit das was von Fractal kommt, ich finde die TOP.
#5
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Also ich stehe ja auf kleine Gehäuse mit gutem Airflow (Hab ein TJ08), aber hier hat man massiv Platz verschenkt...

Man bekommt kein einziges 5,25" Laufwerk unter, aber zwischen Mainboard und Front ist viel Luft.

Mfg Bimbo385
#6
Registriert seit: 10.08.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2773
Zitat fairlight;25038741
Gibt es dann jetzt auch endlich Top-Staubfilter für das Define S?


Haha! Nein glaube ich nicht! Vor einem Jahr habe ich den Support das erste Mal kontaktiert.
Damals habe ich schon geschrieben, dass wir wahrscheinlich keinen Staubfilter mehr bekommen werden, da dies für den Nachfolger vorgesehen ist.
--> Nach dem Motto der dumme Kunde wird schon kaufen.
Daher habe ich das Fractal rausgeworfen, obwohl es ein schönes Gehäuse ist.

Ich bin wirklich enttäuscht von diesem schlechten Kundensupport
#7
customavatars/avatar40133_1.gif
Registriert seit: 14.05.2006
Südlich des Weisswurschtäquators
Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
Schlechter Kundensupport?
Ich hab damals beim Window rausschneiden vom ersten Define Mini denen geschrieben - Achtung genauer Wortlaut! - "Ich bin ausversehen mit der Flex in die Seitenwand gefallen. Könnt ihr mir ein neues Seitenteil zusenden?".

Und was kam? Ein neues Seitenteil, kostenfrei. Allerdings war damals noch für den DE Bereich eine andere Firma für ihr Marketing und Support zuständig.
#8
Registriert seit: 23.10.2016

Matrose
Beiträge: 27
Design ist Top. Leider fehlt die durchaus realisierbare Option für ein externes 5,25" Laufwerk. Der dafür erforderliche kleine Käfig im Inneren sowie die kleine Frontblende würden Optik und Funktion bei Nichtverwendung nicht beeinträchtigen. Evtl. würde sich die Gehäusetiefe etwas vergrößern.
Bei Belegung des 5,25" Slots wären beim Mini C immerhin noch 2x120 oder 2x140 Frontlüfter möglich.
Wer ein Kompaktgehäuse mit 5,25" sucht, leider Fehlanzeige.
Front, Oberseite und Panel gefallen sehr gut.

#9
Registriert seit: 05.01.2014
Dorfen
Obergefreiter
Beiträge: 76
@Medifix: Das Nanoxia DS4 ist schmaler, niedriger und nur 8cm tiefer als die beiden Fractal Design Gehäuse und es hat 2x3,5". Ich hatte in das Gehäuse meinen Zweitrechner eingebaut und war sehr zufrieden. Jetzt steht er bei meiner Tochter unter dem Schreibtisch, von der höre ich auch keine Klagen.
: Es gibt auch ein Fensterseitenteil, leider nur als Zusatzausstattung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!