> > > > Das be quiet!-Flaggschiff Dark Base Pro 900 im Test

Das be quiet!-Flaggschiff Dark Base Pro 900 im Test - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

be quiet! Dark Base Pro 900

Von der Rückseite betrachtet lässt sich noch besser erkennen, dass der Mainboardtray nicht fest vernietet, sondern nur verschraubt ist. be quiet! nutzt den Platz hinter dem Tray offenbar sehr effektiv, hat dabei aber auch an eine Aussparung für die Montage des Prozessorkühlers und an drei gummiummantelte Kabeldurchführungen gedacht. Zusätzlich können Kabel auch ober- oder unterhalb des Trays in die Mainboardkammer geführt werden. 

be quiet! Dark Base Pro 900

Das Kabelmanagement teilt sich den Platz mit einem zusätzlichen 2,5-Zoll-Laufwerksplatz und mit der elektronischen Schaltzentrale des Gehäuses. Über die kleine Platine werden sowohl zwei LED-Streifen als auch bis zu vier PWM- und bis zu vier 3-Pin-Lüfter gesteuert. Auch die Stromversorgung der Qi-Ladestation erfolgt über die Platine, die wiederum von einem einzelnen S-ATA-Stecker mit Strom gespeist wird. Bei der Standard-Variante fällt die Platine deutlich einfacher aus und lässt nur das Anschließen von je drei PWM- und 3-Pin-Lüftern zu. Ihr fehlt außerdem die automatische Lüftersteuerungsfunktion des Dark Base Pro 900. Dafür wird das PWM-Signal des Mainboards genutzt. Um die automatische Steuerung zu aktivieren, muss nach Abgreifen des PWM-Signals der Schieberegler der Lüftersteuerung ganz nach links (Anfangsposition) geschoben werden. Sobald der Regler nach rechts bewegt wird, greift hingegen die manuelle Steuerung.

be quiet! Dark Base Pro 900

Jeder einzelne HDD-Käfig wird von drei Rändelschrauben an seinem Platz gehalten. Die Schrauben bleiben auch nach dem Lösen am Käfig hängen, er kann dann aber einfach zur rechten Gehäuseseite hin herausgezogen werden. 

be quiet! Dark Base Pro 900

Auf die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten für Festplatten und SSDs sind wir schon eingegangen. Die HDD-Käfige haben aber eine weitere Funktion - sie können in Kombination mit der beiliegenden Blende einfach zur einer Pumpenhalterung für die meisten handelsüblichen Pumpen umgerüstet werden. Gummiringe zur Entkopplung liegen dem Gehäuse bei, passende Schrauben und Muttern hingegen nicht. Ein Ausgleichsbehälter kann im Dark Base 900 am HDD-Panel befestigt werden. Das setzt aber genauso wie die Nutzung der Pumpenhalterung den Verzicht auf zumindest einige Festplattenkäfige voraus.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (330)

#321
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Schick, schick! Geht die Blende bis zur Gehäuse Rückseite? Könnte eng werden wenn das MB tiefer hängt.
#322
customavatars/avatar19874_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Troisdorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1593
Nein, die Blende hat die Netzteilbreite von 150 mm(-1,5mm). Ragt auf keinen Fall nach hinten übers Netzteil raus.
#323
Registriert seit: 10.08.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
Sieht gut aus die Blende!

Eine Modifikation des Deckels mit eine Lochgitter und der Front mit einem Lochgitter würde mich noch interessieren.
https://www.caseking.de/watercool-luefterblende-classic-120mm-schwarz-wara-368.html <-- so vom gitter her.

Kannst Du so etwas anfertigen Termi?
#324
customavatars/avatar19874_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Troisdorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1593
Hab ich im anderen Thread schon beantwortet. Muss ich mir zu Hause mal ansehen...
#325
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Zitat Termi;25089222
Nein, die Blende hat die Netzteilbreite von 150 mm(-1,5mm). Ragt auf keinen Fall nach hinten übers Netzteil raus.


Kannst du die auch ohne Schlitze anfertigen? :D
Eine Lackierung durch dich ist definitiv ausgeschlossen?
#326
customavatars/avatar40603_1.gif
Registriert seit: 24.05.2006
BaWü
Kapitän zur See
Beiträge: 3233
Echt gute Arbeit mit der Blende!!! :hail::hail:
Wie bekommst du da die die Öffnungen rein? Fräsen?

Mein Gehäuse müsste heute oder morgen kommen. Wollte mir so eine Blende auch anfertigen. Vielleicht bis ganz nach vorne durchgezogen.
Kannst vielleicht auch mal ein Bild machen wenn das Gehäuse zu ist ;)
#327
customavatars/avatar19874_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Troisdorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1593
Danke ;)
Die Bleche werden gelasert und gekantet.
Ich werde mal eine 280mm lange Blende lackieren und einbauen, dann mach ich ein Foto..
#328
customavatars/avatar19874_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Troisdorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1593
Zitat Waldes;25090363
Kannst vielleicht auch mal ein Bild machen wenn das Gehäuse zu ist ;)


Biddeschön...

[ATTACH=CONFIG]381739[/ATTACH]
#329
customavatars/avatar40603_1.gif
Registriert seit: 24.05.2006
BaWü
Kapitän zur See
Beiträge: 3233
Danke :) Sieht echt gut aus!!
#330
customavatars/avatar40603_1.gif
Registriert seit: 24.05.2006
BaWü
Kapitän zur See
Beiträge: 3233
So mein Gehäuse ist fast fertig :) Dachte ich kann das so geschwind umbauen... hat dann doch etwas länger gedauert.
Weiß vielleicht jemand von euch wie viele Lüfter man da an einen Kanal hängen kann? Ich hab hier einen Y-Stecker mit 4x 180er Lüfter vom Mora3. Hab den jetzt an einen Kanal gehängt. Packt er das?
Habe mich mit dem Ausgleichsbehälter vertan, muss mir einen kleinern kaufen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!