> > > > In Win 805 im Test

In Win 805 im Test - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

In Win 805

Von außen mag das 805 noch so spektakulär wirken, im Innenraum ist es umso schlichter. In Win verzichtet auf einen durchgehenden Laufwerksschacht und bringt 3,5-Zoll-Laufwerke nur in einem kleinen Laufwerkskäfig am Boden unter. Dadurch können Erweiterungskarten die volle Gehäusetiefe ausreizen (abzüglich der Bauhöhe etwaiger Frontlüfter). Zudem hat es dieser Aufbau In Win ermöglicht, das 805 für Midi-Tower-Verhältnisse recht kompakt zu halten. 

In Win 805

Auch beim 805 verzichtet In Win darauf, dem Netzteil einen Lufteinlass im Boden zu spendieren. Stattdessen wird das Netzteil einfach mit dem Lufteinlass nach oben montiert. Dabei wird es genauso wie die Erweiterungskarten einfach mit ganz normalen Kreuzschlitzschrauben befestigt. 

In Win 805

Der modulare HDD/SSD-Käfig blockiert die beiden optionalen Bodenlüfterplätze. Wer alle Lüfterplätze des Gehäuses nutzen möchte, muss den Käfig ausbauen und auf 3,5-Zoll-Laufwerksplätze verzichten. Auch der zusätzliche 2,5-Zoll-Laufwerksplatz auf der Käfigoberseite fällt dann weg. Sollen die Bodenlüfterplätze und nicht alle Frontlüfterplätze genutzt werden, kann der Käfig aber auch mit der Frontlüfterblende verschraubt werden. Im Käfig werden die Laufwerke in Laufwerksschubladen installiert. 3,5-Zoll-Laufwerke können dabei werkzeuglos befestigt werden. Für sie gibt es zudem entkoppelnde Gummiringe. 2,5-Zoll-Laufwerkskäfige müssen hingegen mit den Schubladen verschraubt werden. Das gilt auch, wenn die 2,5-Zoll-Laufwerke am Laufwerksträger auf dem HDD/SSD-Käfig oder an den Laufwerksträgern hinter dem Tray installiert werden sollen. Dafür werden die Laufwerkträger selbst mit je einer gesicherten Rändelschraube befestigt.

Rändelschrauben halten auch die Frontlüfterblende an ihrem Platz. Diese Rändelschrauben werden aber komplett herausgedreht, sie bleiben nicht an ihrem Platz hängen. Die Frontlüfterplätze sieht In Win auch als Montageplatz für einen Dual-Radiator (240/280 mm) vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1568
Zitat Redphil;24430479
Persönlich bin ich ganz froh, wenn Hersteller sich auch an solche ausgefalleneren Produkte wagen. Da nehme ich auch ein paar Abstriche bei der Funktionalität gerne hin.


Das sehe ich ganz genauso. Mainstream ATX-Stahlblechtower gibt es mehr als genug:d
#11
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Schade dass die Konkurrenz kein Front USB 3.1 verbaut.

Schönes Gehäuse, aber ich frage mich was die Strahlung so macht...
#12
customavatars/avatar217306_1.gif
Registriert seit: 18.02.2015

Obergefreiter
Beiträge: 87
Zitat Morrich;24429641
Würd ich mir niemals in die Bude stellen sowas.
natürlich - ein großer, dunkelgrauer Kasten ist natürlich viel stylischer :rolleyes:
#13
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 125
Zitat cesium137;24430364
Hast Du es denn mit dem schwarzen Frontpanel? Sieht für meine Augen besser aus als das goldene.

Ja. das ganz schwarze.

Wer was praktisches will ... gibt ja genug andere Hersteller. ^^
Mir ist die Optik schon wichtig. Meine Bude ist ja auch kein Junggesellenverhau.

Früher war Lian Li fast der Einzige mit meinen Geschmack ansprechenden Gehäusen.
Doch was InWin da macht gefällt mir noch besser.
Ein grünes H-Frame mini und silbernes 904 und ein goldenes 901 im WoZi stehen auch bei mir.
Wobei das 904 seinen Inhalt an das 805 abgegeben hat und auf neuen wartet. :)
#14
customavatars/avatar6991_1.gif
Registriert seit: 01.09.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1837
da ich in unterschiedlichen tests zu dem thema unterschiedliche angaben gefunden habe, mal eine doofe frage ... ;)

wenn ich in der front nun einen oder zwei 140er lüfter montiere, woher ziehen die dann luft? leider scheint es keinerlei erhellende fotos der unterseite zu geben. die einen schreiben, dass die frontlüfter sich über die bodenöffnung versorgen, die durch den staubfilter geschützt ist. andere (wie auch im hardwareluxx-test) bemängeln, dass die frontlüfter sich über einen spalt in oder unter der front versorgen, der nicht gefiltert ist. nur leider ist das wirklich nirgends bildlich konkret zu sehen.

also wie sieht das nun aus?
#15
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
Test: IN WIN 805 - Optik außen
hier siehst du ein pic von der unterseiter. der bodenfilter ist aber nur für bodenlüfter. Die Frontlüfter beziehen ihre Luft durch Öffnungen ganz vorne, die auf dem Bild von dem Standfuß verdeckt werden. Dort ist kein Staubfilter
#16
customavatars/avatar6991_1.gif
Registriert seit: 01.09.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1837
thx ... d.h. egal ob ich ein paar front-lüfter montiere oder nicht, in einer unterdruck-situation wird da so oder so luft und auch staub angesaugt?
#17
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5538
vermutlich schon. in welchem ausmaß, weiß ich aber nicht. dazu teste ich nicht lang genug^^
#18
Registriert seit: 12.09.2016

Matrose
Beiträge: 12
Ja, er zieht Luft von vorne durch die Wabenstruktur. Das ist aber nicht viel denke ich, da die Lüfter vorne auch Luft von unten aus dem Gehäuseinneren ansaugen können. Habe zwar etwas Staub an den Lüftern vorne und auch im Case selber, aber nicht wahnsinnig viel. Der Staubfilter an der Unterseite ist regelmäßig gut bedeckt. Da scheint dann irgendwann ganz feiner Staub durch zu kommen.
#19
Registriert seit: 12.09.2016

Matrose
Beiträge: 12
[ATTACH=CONFIG]378783[/ATTACH]
4-5 Monate in nem Zimmer ohne Teppich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!