> > > > Das Maxi-Mini-ITX-Gehäuse NZXT Manta im Test

Das Maxi-Mini-ITX-Gehäuse NZXT Manta im Test - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

NZXT Manta

Der eben angesprochene, weiß leuchtende NZXT-Schriftzug ziert die stählerne Netzteilabdeckung. Diese Abdeckung ist fest mit dem Korpus vernietet, ein Ausbauen nicht vorgesehen. Ihre Funktion ist vor allem, das Netzteil und die Kabelstränge zu verstecken.

NZXT Manta

Das Manta ist ein weiteres Gehäuse ohne Laufwerksschacht. Stattdessen können unter anderem zwei 2,5-Zoll-Laufwerke mit flachen Laufwerksträgern verschraubt und im Mainboardsegment installiert werden. Weil es keine Laufwerkskäfige gibt, wird der Luftstrom der beiden 120-mm-Frontlüfter nicht beeinträchtigt und die Luftkühlung erleichtert. Zusätzlich eröffnen sich so aber auch Wasserkühlungsmöglichkeiten, denn hinter der Front ist so genug Platz für einen Dual-Radiator (maximal 280 mm).

NZXT Manta

Ein weiterer Dual-Radiator kann im Deckel installiert werden. Allerdings fällt der Abstand zwischen Mainboardoberkante und dem inneren Gehäusedeckel nur 2,5 cm groß aus. An dieser Stelle sollten deshalb die ausblasenden Lüfter montiert werden. Der äußere Deckel kann vom Korpus abgenommen werden. So lässt sich ein Radiator mit bis zu etwa 3,5 cm Bauhöhe zwischen innerem und äußeren Deckel installieren. Allerdings kann es passieren, dass der innere Deckel die Schlauchanschlüsse am Radiator verdeckt. Ungünstig ist außerdem, dass auch schlankere Radiatoren dem äußeren Deckel nahe kommen, die Luft aber durch die seitlichen Luftöffnungen entweichen muss. Im Endeffekt ist der Radiatorenplatz im Deckel für DIY-Wasserkühlungen nur eingeschränkt nutzbar. Offenbar hat sich NZXT in erster Linie um die Kompatibilität zu den eigenen AiO-Kühlungen bemüht (beworben wird vor allem die Kompatibilität zur Kraken x61, einer AiO-Kühlung mit schlankem 280-mm-Radiator).

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar185019_1.gif
Registriert seit: 21.12.2012
Kleine Stadt an der Elbe
Gefreiter
Beiträge: 39
Zitat
keine Montagelösungen für Pumpe/AGB

Der AGB (Röhrentyp) kann neben dem Mainboard auf der Blende für die Kabel montiert werden (zwei langlöcher vorhanden). Die Pumpe kommt hinter dem Netzteil unter mit Shoggy-Sandwich. Theoretisch könnte die Pumpe auch am AGB-Platz unterkommen mittels Pumpen-AGB-Kombi, vorrausgesetzt der ist nicht so groß....
#7
customavatars/avatar52861_1.gif
Registriert seit: 03.12.2006
Mars
Leutnant zur See
Beiträge: 1190
Super Test, danke! Das mit den Radiatoren hat mir am besten gefallen. Im Deckel kann man ja sonst den Dremel schwingen, dann passt dort auch der Radiator hin. ^^
#8
customavatars/avatar56430_1.gif
Registriert seit: 22.01.2007
Recklinghausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Die Schwarzen Überblendungen in den neuen Review Videos sind echt irritierend, wäre schön wenn ihr dafür eine andere Lösung finden könntet.
#9
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@Maverickpx200: Danke für den Hinweis - da sollte eigentlich ein normaler Überblendeffekt hin. Wie der Wechsel über Schwarz reingekommen ist, ist mir nicht klar. Da muss ich in Zukunft drauf achten.
#10
Registriert seit: 17.03.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 989
Hätte irgendeine noname-Billigmarke das rausgebracht, würden sie alle "iiiiihhh was ist denn das für ein Teil?! Voll so kiddi-gamer-plastik-blingbling" schimpfen. Steht NZXT, Lian Li oder sowas drauf, dann "hui, ist das aber schön", dabei ist es genauso hässlich wie die weinende Frau von Picasso...
#11
customavatars/avatar58057_1.gif
Registriert seit: 14.02.2007
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1938
Irgendwie erinnert mich das Ding an nen aufgeplatzten ElKo.
#12
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Das Design ist doch mal etwas erfrischend anderes und die extra stabilen Seitenwände haben auch was. Die Form dürfte die Tragbarkeit des Systems aber nicht gerade fördern, zumal es keine Griffe hat. miniITX-Systeme sollten schon auf Mobilität konzipiert sein denke ich.

Für mich fehlt (bei der Größe) ein ODD-Slot und ein Resetschalter. Trotzdem interessant.
#13
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15012
Schaut mal ... ich musste an den Kugelfisch denken. :P

http://images.hardwarecanucks.com/image/foxtrot/Cases/NanoS/4.jpg
#14
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Also das Konzept vom Innenraum ist sehr interessant, nur fehlt ein 5,25" Schacht in der Front. Wenn ich im ganzen Haus noch ein optisches Laufwerk habe, dann im Desktop...

Die Idee mit den LEDs zur Beleuchtung der Anschlüsse hinten ist genial, warum ist da bisher noch keiner drauf gekommen?

Aber warum muss das äußere Design so hässlich sein...

Mfg Bimbo385
#15
customavatars/avatar194145_1.gif
Registriert seit: 03.07.2013
Luzern
Leutnant zur See
Beiträge: 1061
Zitat HW-Mann;24321678
Schaut mal ... ich musste an den Kugelfisch denken. :P

http://images.hardwarecanucks.com/image/foxtrot/Cases/NanoS/4.jpg


+1 war absolut mein erster Gedanke :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!