> > > > Thermaltake Core X71 im Test

Thermaltake Core X71 im Test - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

Thermaltake Core X71

Während der obere Teil des Gehäuses praktisch einem flexibel gestalteten Midi-Tower entspricht, ist die Radiatorenkammer des Core X71 die Besonderheit des Gehäuses. An einer Radiatorenblende kann ein Radiator (maximal 360 oder 280 mm) installiert werden. In der Radiatorenkammer ist viel Platz für leistungsstarke Radiatoren, die durchaus auch in Push-Pull-Konfiguration mit doppelter Lüfterbestückung installiert werden können. Die Radiatorenblende kann ausgebaut werden. Generell gilt für den Innenraum, dass er sehr flexibel ist und sich Einbauten in aller Regel ausbauen und teilweise auch an unterschiedlichen Stellen installieren lassen. So ist es beispielsweise möglich, den HDD-Käfig aus dem Mainboardsegment auch in der Radiatorenkammer zu installieren.

Thermaltake Core X71

Das Mainboardsegment bietet genug Platz für ein ATX-Mainboard, ein ATX-Netzteil, die beiden 5,25-Zoll-Laufwerkskäfige und einen HDD/SSD-Käfig mit drei Laufwerksplätzen. In diesem Segment macht Thermaltake auch bei der Komponentenanordnung keine Experimente und orientiert sich am aktuell üblichen Aufbau.

Thermaltake Core X71

Nach dem Entfernen der rückseitigen Blende kann das ATX-Netzteil am Boden installiert werden. Kleine Luftlöcher sollen gewährleisten, dass der Netzteillüfter ausreichend Frischluft ansaugen kann. Das Netzteil kann auf die beiliegenden, selbstklebenden Gummipuffer abgelegt werden. Oberhalb des Netzteils lassen sich acht Erweiterungskartenslots nutzen. Die Erweiterungskarten werden dabei einfach mit Rändelschrauben gesichert.  

Thermaltake Core X71

Einen durchgehenden Laufwerkschacht gibt es im Core X71 nicht. Das hat den Vorteil, dass lange Grafikkarten in die Lücke zwischen den 5,25-Zoll-Laufwerkskäfigen und den HDD/SSD-Käfig hineinragen können. Sowohl die beiden 5,25-Zoll-Laufwerkskäfige als auch der HDD/SSD-Käfig und dessen Bodenplatte wurden von Thermaltake geschraubt und nicht genietet. Sie können deshalb unkompliziert ausgebaut werden.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Wäre das hässliche Mesh an der Front anders gelöst, wäre das wirklich klasse (für mich)
#6
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1128
Hätte es schicker gefunden, wenn man das Netzteil auch noch unten die Kammer gepackt hätte. So siehts nicht aus wie ein normales Case mit einer Radiatorbox und man hätte noch etwas weniger Höhe gehabt.
#7
Registriert seit: 08.11.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 799
Dieses hoffnungslos veraltete Testsystem... WIESO?!

Das Gehäuse ist wirklich verdammt riesig. Die Front macht es leider, genau wie der Cube X9 absolut hässlich. Leider...
#8
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Warum sie keine schöne, schlichte Front aufgesetzt haben, mit einem "Lufttunnel" dahinter, der auf die Seiten raus geht. Ähnliche wie bei den Fractal Design Gehäusen zb.
#9
Registriert seit: 08.11.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 799
Weil dadurch viel weniger Luft eingezogen werden kann...
Es gibt aber auch schönere Meshfronten.
#10
Registriert seit: 13.09.2014
Aschaffenburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 344
Zitat unich;24249874
Hätte es schicker gefunden, wenn man das Netzteil auch noch unten die Kammer gepackt hätte. So siehts nicht aus wie ein normales Case mit einer Radiatorbox und man hätte noch etwas weniger Höhe gehabt.


du kannst das netzteil doch unten in die kammer setzen ... schau dir das case mal genau an ;)
#11
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1128
Zitat HighGrow22;24250143
du kannst das netzteil doch unten in die kammer setzen ... schau dir das case mal genau an ;)


Stimmt, mein Fehler, dann hätte man es zumindest flacher bauen können ;)
#12
Registriert seit: 13.09.2014
Aschaffenburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 344
Wofür ? Das Gehäuse soll doch den Platz anbieten ..
#13
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
Zitat hadhod;24248853
Schade kein Alu - amsonsten wäre es sehr gut !

dem kann ich mich nur anschließen und dann wäre auch silber noch meine Wahl aller Dinge :drool:

Zitat elchupacabre;24248976
Wäre das hässliche Mesh an der Front anders gelöst, wäre das wirklich klasse (für mich)

auch hier kann ich nur zustimmen, aber das Äußere sieht ja aus als ob eine Mine daneben hochgegangen ist, halt total zerlöchert.
Den (inneren) Aufbau finde ich nicht ganz verkehrt, wobei mich jetzt auf den ersten Blick mal die 2 vorhandenen 5,25" Schächte stören würden, da könnte man schon noch 3 oder 4 mehr nehmen. 2 sind mir persönlich definitiv zu wenig und für ein Case dieser Größe ein absolutes NoGo :shake:
#14
customavatars/avatar149213_1.gif
Registriert seit: 26.01.2011
Siegen
Gefreiter
Beiträge: 38
Also mein Setup könnte ich da nicht reinquetschen.
Die Radiatorkammer begrenzt die Radiatorwahl ziemlich mit der Montageblende, dann muss da noch das Netzteil rein, also wohl eher nur 30mm Radis.Einen 250mm Röhren AGB kann aufrecht man nur installieren, wenn man in die Front keinen Radi setzt und sämtliche Festplattenkäfige entfernt evtl. sogar noch einen oder mehrere 5,25" Slots, ich brauche aber meinen Brenner und Platz für eine Aquaero.
Tja und dann müssen die 3,5" Platten wohin?
Nee, sorry.. das Case könnte auch mit einer stylischeren Optik nicht bei mir landen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!