> > > > SilverStone Raven RVX01 im Test

SilverStone Raven RVX01 im Test - Testsystem, Belüftung und Messungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testsystem, Belüftung und Messungen

Neben der Verarbeitung und der Ausstattung des Gehäuses ist auch das Temperaturverhalten von elementarer Bedeutung.

Das Testsystem:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Komponenten wurden verbaut:

Eckdaten: Testsytem
Prozessor: Intel Core i5-2400S
Prozessor-Kühler: Scythe Yasya, passiv gekühlt
Mainboard: Biostar H77MU3
Arbeitsspeicher: 4096 MB Crucial 1333 MHz
Festplatte: OCZ Arc 100 SSD 240 GB
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7750 Ultimate
Betriebssystem: Windows 7 x64 Home Premium

Temperaturmessungen:

Um die maximalen Temperaturen des Prozessors zu ermitteln, wurde die CPU mittels des kostenlosen Stresstest-Tools Prime 95 für 30 Minuten ausgelastet. Da der Small FFT-Test erfahrungsgemäß die höchste Wärmeverlustleistung mit sich bringt, benutzen wir diesen Modus und protokollieren die maximalen Kerntemperaturen mit dem Systemtool Lavalys Everest. Die einzelnen Kerntemperaturen werden addiert und durch die Anzahl der physikalischen Kerne dividiert. Gleichzeitig wird die Grafikkarte mit dem Stresstest Furmark ausgelastet.

Die Betrachtung der Temperaturen im Idle-Zustand (= Leerlauf) wird zunehmend uninteressanter, da sowohl die Prozessor- als auch die Grafikkartenhersteller sehr gute Stromspartechniken entwickelt haben. Im Zuge dessen werden die Rechenkerne im Idle-Zustand heruntergetaktet und die Stromspannung reduziert. Infolgedessen wird die erzeugte Abwärme auf ein Minimum reduziert.

Unsere Messungen brachten folgendes Ergebnis hervor:

CPU-Temperatur

Grad Celsius
Weniger ist besser

GPU-Temperatur

Grad Celsius
Weniger ist besser

Beurteilung der Temperaturen:

Die beiden im Inneren baugleichen SilverStone-Modelle Raven RV05 und Fortress FT05 haben die Messlatte für Luftkühlung hochgelegt. Um das Raven RVX01 besser einordnen zu können, haben wir das Fortress FT05 extra noch einmal nachgemessen (die alten Messwerte waren nach einem Prime 95-Update nicht mehr vergleichbar). Fortress FT05 (und damit auch Raven RV05) setzen nach wie vor Maßstäbe - allerdings um den Preis einer extrem hohen Lautstärke von knapp 50 dB(A). Das Raven RVX01 mit seinen kleineren 120-mm-Lüftern kann nicht ganz mithalten. Auch auf der mittleren Regelstufe (und dann bei vergleichbarer Lautstärke) kühlt das Fortress FT05 noch besser. Dabei ist die Kühlleistung des kleinen Raven-Modells keineswegs schlecht, es steht insgesamt aber doch im Schatten der beiden teureren SilverStone-Modelle. 

Lautstärkemessungen:

Für unsere Lautstärkemessungen nutzen wir ein Voltcraft SL-400 Schallpegel-Messgerät, das wir in 20 cm Entfernung vor dem Gehäuse platzieren.

Lautstärke in dB(A)

dB(A)
weniger ist besser

Auch wenn das Raven RVX01 etwa 7 dB(A) leiser bleibt als die beiden anderen SilverStone-Modelle auf voller Drehzahl, gehört es zu den lauteren PC-Gehäusen. Die drei 120-mm-Lüfter laufen nominell zwar mit moderaten 1.200 U/min, sie sind aber sehr deutlich zu hören. Wer das Gehäuse im Alltag nutzen möchte, muss sich deshalb Gedanken darüber machen, wie die Lüfter heruntergeregelt werden können. Die Kühlleistung lässt ein deutliches Absenken der Drehzahl jedenfalls allemal zu. 

Weitere Messungen in der Übersicht:

Höhe Prozessorkühler:

Maximale Höhe CPU-Kühler in cm

cm
Mehr ist besser

SilverStone gibt die maximale Prozessorkühlerhöhe mit 15,9 cm an. Das bestätigt sich so auch in der Praxis - der Testkühler hat exakt diese Höhe und stößt tatsächlich fast am Window an. Damit ist das Gehäuse zwar durchaus zu zahlreichen Towerkühlern kompatibel, es gibt aber auch genug Modelle, die nicht genug Platz finden würden. 

Grafikkartenlänge:

Maximale Grafikkartenlänge in cm

cm
Mehr ist besser

Weniger kritisch ist die Wahl der Grafikkarte - immerhin 34,8 cm lang darf sie laut SilverStone ausfallen. 

Materialstärke:

Stärke der Seitenteile in mm

mm
Mehr ist besser (unterschiedliche Materialien sind zu berücksichtigen)

Die Materialstärke fällt mit rund 0,7 mm für ein Stahlgehäuse dieser Preisklasse durchschnittlich aus. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 48
Irgendwie erinnert mich die um 90° gedrehte Hardware und der direkte Luftstrom auf die Komponenten an mein Projekt ;) (ohne Anmaßend sein zu wollen)
#2
Registriert seit: 18.03.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
Wow, viel häßlicher geht ja kaum!
#3
customavatars/avatar124238_1.gif
Registriert seit: 29.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1001
Ich verstehe einfach nicht, wieso bei Silverstone, welche sich mit Ihren Preisen im Premium Segment bewegen, einfach nicht ankommt, das Plastik Billig wirkt/ist. Es gibt so viele schöne und Hochwertige Gehäuse aus Alu/Stahl.
So einige Ideen/Konszepte bei SS gefallen mir ganz gut, aber ich würde mir niemals so ne Plastikkiste in die Wohnung stellen.
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1535
Silverstone Produkte sind eigentlich meistens ziemlich gut.
Aber solche designs bzw mini tower werden niemals meinen RV02 ablösen können. Silverstone hat es scheinbar verlernt richtig prächtige PC Tower zu entwickeln. Klar, ein RV02 ist auch nicht jedermanns Geschmack, aber das Teil bietet Platz und eine Funktionalität (sowie außergewöhnlichen Kühlleistung) zum Preis der seines Gleichen sucht....
#5
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1839
voll traurig was Silverstone damit ab liefert, mfg
#6
customavatars/avatar202425_1.gif
Registriert seit: 26.01.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1311
Das Gehäuse an sich ist schon sehr gut zusammengebaut da ist schon etwas mehr Qualität drin als bei anderen "Plastik"-Bombern. Das wirklich einzige was nervt ist die Platte wo man anscheinend Festplatten ranbauen kann...

ABER: Wenn da ne Grafik-Karte drin steckt ist dies kaum mehr möglich! SSD´s sind auch extrem schwer einen geeigneten Platz zu finden ausser dem Platz für die 3,5 Zoll HDD´s.

Und ja ich hab eins mitsammt Wakü aber der Radi ist extern.
#7
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Naja. Das U16-Gamer-Klientel scheint ganz schön Umsatz zu machen. Anders kann ich mir die ganzen R0xx0r-GaM1nG-F4t4l!ty-Editions nicht mehr erklären.
#8
customavatars/avatar121188_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Schwandorf
Oberbootsmann
Beiträge: 958
Zitat REDFROG;24245648
Silverstone Produkte sind eigentlich meistens ziemlich gut.
Aber solche designs bzw mini tower werden niemals meinen RV02 ablösen können. Silverstone hat es scheinbar verlernt richtig prächtige PC Tower zu entwickeln.


Ja Leider... Habe mein Raven 02 abgelöst, da sich das Gehäuse auf die Dauer ziemlich abgenutzt war. Zudem ist das RV02 gigantisch groß, dafür war aber die Kühlleistung brachial.

Silverstone, bitte baut doch endlich mal wieder ein Gehäuse wie das RV02, nur ein wenig Kleiner und mit mehr Metall.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!