> > > > SilverStone Raven RVX01 im Test

SilverStone Raven RVX01 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: SilverStone Raven RVX01 im Test

SilverStone Raven RVX01

Die Gehäuse aus SilverStones Raven-Serie sollen den Bedürfnissen von Spielern besonders gut gerecht werden. Doch die Ravenmodelle sind nicht ganz günstig. Mit dem Raven RVX01 kommt deshalb eine günstigere Variante auf den Markt. Doch hat dieses Budget-Raven alle Vorzüge der regulären Modelle oder müssen Käufer Abstriche machen? 

Der aktuelle Midi-Tower der regulären Raven-Serie ist das Raven RV05. In unserem Test konnte es mit einer beeindruckenden Kühlleistung auftrumpfen. SilverStones Erfolgskonzept ist dabei ein um 90 Grad gedrehtes Mainboard in Kombination mit zwei leistungsstarken 180-mm-Lüftern im Gehäuseboden. Die Grafikkarte und der Prozessorkühler befinden sich direkt in ihrem kühlen Luftstrom und bleiben bemerkenswert kühl. Allerdings kostet das Raven RV05 etwa 105 Euro. Damit bleibt in SilverStones Line-up noch genug Platz für ein günstigeres Modell - für das Raven RVX01.

Das RVX01 wäre kein Raven, wenn es die Komponenten nicht auch in ungewöhnlicher Form unterbringen würde. Tatsächlich findet sich das Mainboard auch in diesem Budget-Modell mit der I/O-Blende nach oben gedreht wieder. Der schon beim Raven RV05 klein geratene HDD-Käfig wird komplett gestrichen. Bis zu vier Festplatten oder SSDs können stattdessen an einem Laufwerksträger bzw. in zwei Einschüben an der Gehäuserückwand installiert werden. Auf ein optisches Laufwerk muss man gleich ganz verzichten. Das Kühlkonzept des Raven RVX01 wurde etwas modifiziert. SilverStone streicht die großen 180-mm-Lüfter und verbaut am Gehäuseboden stattdessen drei 120-mm-Modelle. Auch die beiden optionalen Lüfterplätze in der Front und im Deckel können nur mit 120-mm-Lüftern bestückt werden. Wie sich die veränderte Lüfterbestückung auswirkt, wird sich im Test noch zeigen. 

Auf jeden Fall bietet SilverStone das Raven RVX01 deutlich günstiger als das Raven RV05 an. Mit geschlossenem Seitenteil kostet es 77,74 Euro. Die von uns getestete Variante mit Window soll hingegen 87,90 Euro kosten.

SilverStone Raven RVX01

Ausgeliefert wird das Raven RVX01 nur mit der Bedienungsanleitung, dem Montagematerial und zwei Laufwerksträgern für 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke.  

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: SilverStone Raven RVX01
Bezeichnung: SilverStone SST-RVX01BR-W (Windowvariante)
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 215 x 485 x 500 mm (B x H x T); 51,1 Liter Volumen
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 4x 2,5/3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120 mm (Boden, vorinstalliert), 1x 120 mm (Front, optional), 1x 120 mm (Deckel, optional)
Gewicht: etwa 5,7 kg
Preis: 87,90 Euro (Windowvariante, 77,74 Euro für die Basisvariante)

Einen ersten Eindruck vom SilverStone Raven RVX01 bietet unser Ausgepackt & angefasst-Video:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 46
Irgendwie erinnert mich die um 90° gedrehte Hardware und der direkte Luftstrom auf die Komponenten an mein Projekt ;) (ohne Anmaßend sein zu wollen)
#2
Registriert seit: 18.03.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1888
Wow, viel häßlicher geht ja kaum!
#3
customavatars/avatar124238_1.gif
Registriert seit: 29.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 877
Ich verstehe einfach nicht, wieso bei Silverstone, welche sich mit Ihren Preisen im Premium Segment bewegen, einfach nicht ankommt, das Plastik Billig wirkt/ist. Es gibt so viele schöne und Hochwertige Gehäuse aus Alu/Stahl.
So einige Ideen/Konszepte bei SS gefallen mir ganz gut, aber ich würde mir niemals so ne Plastikkiste in die Wohnung stellen.
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Silverstone Produkte sind eigentlich meistens ziemlich gut.
Aber solche designs bzw mini tower werden niemals meinen RV02 ablösen können. Silverstone hat es scheinbar verlernt richtig prächtige PC Tower zu entwickeln. Klar, ein RV02 ist auch nicht jedermanns Geschmack, aber das Teil bietet Platz und eine Funktionalität (sowie außergewöhnlichen Kühlleistung) zum Preis der seines Gleichen sucht....
#5
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1729
voll traurig was Silverstone damit ab liefert, mfg
#6
customavatars/avatar202425_1.gif
Registriert seit: 26.01.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1292
Das Gehäuse an sich ist schon sehr gut zusammengebaut da ist schon etwas mehr Qualität drin als bei anderen "Plastik"-Bombern. Das wirklich einzige was nervt ist die Platte wo man anscheinend Festplatten ranbauen kann...

ABER: Wenn da ne Grafik-Karte drin steckt ist dies kaum mehr möglich! SSD´s sind auch extrem schwer einen geeigneten Platz zu finden ausser dem Platz für die 3,5 Zoll HDD´s.

Und ja ich hab eins mitsammt Wakü aber der Radi ist extern.
#7
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2293
Naja. Das U16-Gamer-Klientel scheint ganz schön Umsatz zu machen. Anders kann ich mir die ganzen R0xx0r-GaM1nG-F4t4l!ty-Editions nicht mehr erklären.
#8
customavatars/avatar121188_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Schwandorf
Oberbootsmann
Beiträge: 957
Zitat REDFROG;24245648
Silverstone Produkte sind eigentlich meistens ziemlich gut.
Aber solche designs bzw mini tower werden niemals meinen RV02 ablösen können. Silverstone hat es scheinbar verlernt richtig prächtige PC Tower zu entwickeln.


Ja Leider... Habe mein Raven 02 abgelöst, da sich das Gehäuse auf die Dauer ziemlich abgenutzt war. Zudem ist das RV02 gigantisch groß, dafür war aber die Kühlleistung brachial.

Silverstone, bitte baut doch endlich mal wieder ein Gehäuse wie das RV02, nur ein wenig Kleiner und mit mehr Metall.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!