> > > > Mini-ITX-Gehäuse Fractal Design Core 500 im Test

Mini-ITX-Gehäuse Fractal Design Core 500 im Test - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

Fractal Design Core 500

Der Innenraum des Kompaktgehäuses ist funktional aufgebaut und so konzipiert, dass die Komponenten möglichst platzsparend untergebracht werden. Trotzdem ermöglicht Fractal Design die Nutzung von langen Grafikkarten und relativ hohen Prozessorkühlern. 

Fractal Design Core 500

Laufwerke werden zum einen im ODD-Käfig (unter dem 5,25-Zoll-Laufwerk findet noch eine 3,5-Zoll-HDD Platz), zum anderen aber auch an einem Laufwerkshalter montiert. Auf der außenliegenden Seite können zwei 2,5-Zoll-Laufwerke und auf der innenliegenden Seite zwei 3,5-Zoll-Laufwerke gefunden werden. Zusätzlich bietet das Core 500 an versteckter Stelle noch einen dritten 2,5-Zoll-Laufwerksplatz - nämlich direkt hinter der Kunststofffront. Insgesamt kommt das Gehäuse also auf einen 5,25-Zoll-Laufwerksplatz und auf je drei 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerksplätze. Sämtliche Laufwerke werden konventionell verschraubt. Eine werkzeuglose Montage ist nicht möglich.  

Fractal Design Core 500

Direkt unter dem Gehäusedeckel dienen Streben als Halterung für die beiden optionalen Deckellüfter (120 oder 140 mm). Auch die Installation eines Dual-Radiators ist an dieser Stelle prinzipiell möglich. Wenn der ODD-Käfig ausgebaut wird, soll die maximale Dicke von Radiator und Lüftern bei beachtlichen 10 cm liegen. Angesichts der beengten Platzverhältnisse im Core 500 dürfte die Installation einer klassischen Selbstbau-Wasserkühlung nur schwer möglich sein. Eine typische AiO-Kühlung sollte aber gut ins Gehäuse passen. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 20.10.2012

Matrose
Beiträge: 12
mich würde interessieren wie sich das core 500 im vergleich zum Node 304 schlägt - insbesondere was die Belüftung/Hitzeentwicklung anbelangt - das wäre doch interessant gewesen zu wissen?!

Nebenbei bemerkt finde ich es immer etwas schade, dass in mini itx cases solche low end Komponenten eingebaut werden was kaum jemand machen wird - testet so ein Ding mit einem ordentlichen i5, einer gtx 980 etc... das lower end kein Problem ist, dürfte jedem klar sein....
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3677
@Nemesis7884: Ein Update für das Mini-ITX-Testsystem steht auf der to-do-Liste, das ist natürlich überfällig.
#3
Registriert seit: 20.10.2012

Matrose
Beiträge: 12
Zitat Redphil;23890282
@Nemesis7884: Ein Update für das Mini-ITX-Testsystem steht auf der to-do-Liste, das ist natürlich überfällig.


Wie würdet Ihr denn die Kühlleistung vs. Node 304 beurteilen, besser oder schlechter? Weil viele Leute bemängeln ja die fehlenden Frontlüfter beim Core... der einzige Grund für mich vom 304 zu wechseln, wäre wenn das Core 500 besser kühlt?
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16822
Dito, ATX NTs gehören nicht in nen ITX System!

Ist zwar schön wenn man es für den E-Fall machen kann, aber ATX und ITX beißen sich, was bringts wenn das NT ~30% des Platzes in nem Gehäuse frisst? :confused:



LG

Marti
#5
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Wie wollt ihr denn High End in ein ITX-Case mit einem SFX bringen? ATX Netzteile sind leise und leistungsstark. Ich warte aktuell auf die Fury X2 und will das Monster (wenn weniger als 31cm) zusammen mit einem 6700er und dem Dark Rock Pro 3 in das Fractal Core 500 bauen.
#6
Registriert seit: 20.10.2012

Matrose
Beiträge: 12
Zitat StefanG3;23893024
Wie wollt ihr denn High End in ein ITX-Case mit einem SFX bringen? ATX Netzteile sind leise und leistungsstark. Ich warte aktuell auf die Fury X2 und will das Monster (wenn weniger als 31cm) zusammen mit einem 6700er und dem Dark Rock Pro 3 in das Fractal Core 500 bauen.


wo ist das problem? ich habe ein node 304 und ein gtx 980ti und i7 sind kein problem, auch mit wasserkühlung... ?
Klar 2 gpu's gehen nicht - aber das ist aus meiner Sicht ja wohl high end enough
#7
customavatars/avatar157689_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011
Rheinland Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5727
Alternativ die 295x2. Weiß nicht wie viel Platz im Gehäuse ist, aber wenn der Radi reinpasst hast du mehr Leistung als ne olle TI.
#8
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zitat Nemesis7884;23895389
wo ist das problem? ich habe ein node 304 und ein gtx 980ti und i7 sind kein problem, auch mit wasserkühlung... ?
Klar 2 gpu's gehen nicht - aber das ist aus meiner Sicht ja wohl high end enough


Er meinte damit, wie man so ein System mit einem SFX-netzteil versorgen will, und das ist durchaus so eine Sache, mittlerweile gibt es von SilverStone einige recht leistungsstarke SFX-Netzteile bis 600w (meine ich), aber so richtig edel sind die von innen auch nicht und dazu wirklich teuer...

Wenn ich das richtig sehe, geht in dein Noode 304 aber ein ATX-netzteil rein, hat also wenig mit seiner Aussage zu tun... ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!