> > > > Aerocool Aero-1000 im Test

Aerocool Aero-1000 im Test - Äußeres Erscheinungsbild (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

Aerocool Aero-1000

Der dritte vormontierte Lüfter sitzt an der Rückwand. Auch hier vertraut Aerocool auf ein 120-mm-Modell. Oberhalb des Lüfters warten zwei Schlauchdurchführungen auf eine externe Wasserkühlung. 

Aerocool Aero-1000

Aerocool stellt den Midi-Tower auf zwei Kunststoffelemente. Insgesamt vier Gummipuffer sorgen dabei für einen rutschfesten Stand. Der Gehäuseboden ist weitgehend geschlossen, Bodenlüfterplätze gibt es deshalb nicht. Einzige Öffnung ist der Lufteinlass für das ATX-Netzteil. Er wird von einem Staubfilter abgedeckt, der zur Reinigung nach hinten herausgezogen werden kann.