> > > > Lüftungsexperte Zalman H1 im Test

Lüftungsexperte Zalman H1 im Test - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Innerer Aufbau (2)

alles

Die optischen Laufwerke werden im H1 werkzeuglos mit einer Kunststoffverriegelung gesichert. Zalman bestückt das Gehäuse mit zwei modularen HDD-Käfigen. In jedem Käfig ist Platz für drei Festplatten oder SSDs. Mit den beiliegenden Kabelsträngen können drei Laufwerksplätze auf den Hot-Swap-Betrieb umgerüstet werden.

alles

Die Laufwerksschubladen von Zalman weichen etwas von der Norm ab. Die Entkopplungsgummis sitzen nicht zu den Laufwerken, sonderm zum Laufwerkskäfig hin. Es wird also nicht die Festplatte in der Schublade, sondern die gesamte Schublade entkoppelt. Während 3,5-Zoll-Festplatten einfach in die Laufwerksschublade geklemmt werden, müssen 2,5-Zoll-Laufwerke verschraubt werden. 

alles

Die beiden Festplattenkäfige können einfach ausgebaut werden.

alles

Zalman hat sowohl an eine große Aussparung für die CPU-Kühlermontage als auch an zahlreiche Durchführungen für das Kabelmanagement gedacht. Diese Durchführungen wurden mit Gummiummantelungen verkleidet. 

alles

Im geräumigen Big-Tower lässt sich gut hantieren. Die Installation der Hardware wird zudem durch die werkzeuglosen Montagemechanismen erleichtert. Anschließend gelingt auch das Kabelmanagement problemlos.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Den Schwellwert der Klappen kann man doch einstellen? Wenn ich den auf Zimmertemperatur einstelle , brauche ich mich nicht zu wundern wenn die ständig auf und zugehen. *facepalm*

Dieser negative Punkt geht dann wohl eher an den Redakteur -GZ!

Unter Last beim zocken findet sichtlicher ein sinnvollerer Grenzwert bei dem es nicht ständig klappt...
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
@monosurround: Es gibt exakt zwei Schwellenwerte, 35 und 45 Grad Celsius. Afair hatte ich 45 Grad ausgewählt, was trotz Sommer weit von Zimmertemp. entfernt war.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Dann nehme ich das zurück.SRY! War nicht eindeutig rauszulesen ob es nun frei zu konfigurieren ist oder nicht.
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 839
und wo stell ich jetzt mein bier hin
#5
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Den aufklappenden Deckel gibts beim Alienware Aurora doch schon seit über 5 Jahren :fresse:
#6
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Fregattenkapitän
Beiträge: 3006
Gehäuse könnte whs locker 6cm niedriger sein wenn man auf diese seltsamen Klappen verzichtet hätte.
Erinnert irgendwie an nen VW-Bus mit Camper-Aufbau^^
#7
customavatars/avatar168665_1.gif
Registriert seit: 22.01.2012
Am Bodensee
Bootsmann
Beiträge: 706
ist wohl eher MIDI statt BIG
#8
customavatars/avatar57626_1.gif
Registriert seit: 08.02.2007
Dargun
Kapitän zur See
Beiträge: 3546
Selten so ein schwachsinn gesehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!