> > > > Lüftungsexperte Zalman H1 im Test

Lüftungsexperte Zalman H1 im Test - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Das Erscheinungsbild des Innenraumes wird vom wuchtigen Laufwerksschacht mit den sechs HDD/SSD-Plätzen und den vier 5,25-Zoll-Plätzen geprägt. Auffällig ist aber auch die Kunststoffstrebe im Mainboardsegment. Sie erfüllt gleich zwei Funktionen: Zum einen kann die Grafikkarte abgestützt werden, zum anderen ist die Montage eines 120-mm-Lüfters in unmittelbarer Nähe zum Prozessorkühler möglich. Die etwas fragil wirkende Strebe kann aber auch problemlos ausgebaut werden. 

alles

Das Netzteil ruht auf vier Gummipuffern, wird aber nicht zur Rückwand entkoppelt. Die Erweiterungskarten sind im H1 einfach mit Rändelschrauben zu befestigen. 

alles

Das H1 ist zwar in erster Linie auf Luftkühlung ausgelegt, unter dem Deckel kann prinzipiell aber auch ein schlanker 240-mm-Radiator montiert werden. Zwischen den Lüftern und der Mainboardoberkante bleiben schließlich immerhin noch 3,5 cm Platz.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Den Schwellwert der Klappen kann man doch einstellen? Wenn ich den auf Zimmertemperatur einstelle , brauche ich mich nicht zu wundern wenn die ständig auf und zugehen. *facepalm*

Dieser negative Punkt geht dann wohl eher an den Redakteur -GZ!

Unter Last beim zocken findet sichtlicher ein sinnvollerer Grenzwert bei dem es nicht ständig klappt...
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
@monosurround: Es gibt exakt zwei Schwellenwerte, 35 und 45 Grad Celsius. Afair hatte ich 45 Grad ausgewählt, was trotz Sommer weit von Zimmertemp. entfernt war.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Dann nehme ich das zurück.SRY! War nicht eindeutig rauszulesen ob es nun frei zu konfigurieren ist oder nicht.
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 840
und wo stell ich jetzt mein bier hin
#5
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Den aufklappenden Deckel gibts beim Alienware Aurora doch schon seit über 5 Jahren :fresse:
#6
customavatars/avatar65867_1.gif
Registriert seit: 10.06.2007
Oberpfalz
Fregattenkapitän
Beiträge: 3006
Gehäuse könnte whs locker 6cm niedriger sein wenn man auf diese seltsamen Klappen verzichtet hätte.
Erinnert irgendwie an nen VW-Bus mit Camper-Aufbau^^
#7
customavatars/avatar168665_1.gif
Registriert seit: 22.01.2012
Am Bodensee
Bootsmann
Beiträge: 706
ist wohl eher MIDI statt BIG
#8
customavatars/avatar57626_1.gif
Registriert seit: 08.02.2007
Dargun
Kapitän zur See
Beiträge: 3546
Selten so ein schwachsinn gesehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!